Digital Tipps zum sicheren Shoppen im Internet

Tipps zum sicheren Shoppen im Internet

473
TEILEN

Sie möchten nicht aus dem Haus gehen oder die Suche nach einem Parkplatz ist oft nervig.
Da kommt das Internet gerade recht. Es gibt unzählige Online-Shops mit den verschiedensten Artikeln und vielleicht auch noch günstiger wie im Supermarkt oder Fachhandel.
Aber beim shoppen im Internet können auch Gefahren lauern. Ich möchte heute Ihnen zeigen worauf man achten sollte.
Überprüfung des Händlers
Sollten Sie zum ersten mal bei einem Online-Händler bestellen, dann schauen Sie unbedingt vorher in das Impressum des jeweiligen Online-Shops. Dort sollten die Firmenanschrift sowie der Name des Betreibers und eventuell auch der Geschäftsführer aufgeführt sein. Auch eine Telefonnummer sollte im Impressum stehen. Sollten Sie Zweifel haben aus irgend einem Grund dann rufen sie ruhig bei dem jeweiligen Händler an. Aber Vorsicht bei Postfach oder Auslandsadressen.
Weiterhin können sie hilfreiche Informationen von anderen Usern auf der Webseite von Ciao erhalten. Auf dieser Seite werden Anbieter von anderen Kunden bewertet.
Achten Sie auf ein Gütesiegel
Es gibt kein unabhänges Gütesiegel von Internetshops. Aber auf der Webseite von Internetgütesiegel werden empohlene Gütesiegel augelistet.Trusted Shops
Aber Vorsicht mit privaten Daten
Bei der Bestellung sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Daten verschlüsselt übermittelt werden. Dies geht meisten über eine sichere Verbindung wobei die sie dies an https://www…. am Angang der URL erkennen. Weiterhin erkennt man eine sichere Verbindung an einem Vorhängeschloß in der Adresszeile.

Die Bezahlmethoden
Man sollte Händler meiden wo man nur auf Vorkasse oder per Nachname bezahlen kann. Sollte es zu Problemen kommen ist erst mal das Geld futsch. Am idealsten ist das Bezahlen per Lastschrift. Manche Internet-Shops bieten die Bezahlart auf Rechnung auch an. Dies ist aber meistens nur für Stammkunden. Aber wenn es ein seriöser Händler ist bietet dieser auch andere Bezahlmöglichkeiten an.
Was ist wenn mir die Ware nicht gefällt?
Sie haben beim Internet-Shopping ein Rückgaberecht von zwei Wochen ohne Angabe eines Grundes. Die zwei Wochen Frist beginnt ab dem Tag, wenn die Ware bei ihnen eintrifft. Aber das Widerrrufsrecht gilt nur für Händler und nicht für Privatpersonen. Also aufpassen zum Beispiel Ebay.
Weiterhin sind auch Eintrittskarten versiegelte CD´s oder DVD´s vom Umtausch ausgeschlossen. Da man so ziemlich alles im Internet kaufen kann, somit auch Lebensmittel sind auch verdebliche Waren vom Umtausch ausgeschlossen.
Ich hoffe ich konnte ihnen ein bischen weiterhelfen, das sie mit sicherem Gefühl ihren Internetkauf tätigen können und nicht auf die „Nase“ fallen.