Digital Porto-Abzocke bei eBay nun endgültig vorbei??

Porto-Abzocke bei eBay nun endgültig vorbei??

517
TEILEN

Wer hat es nicht schon selbst erlebt, bei einem Artikel bei dem Auktionshaus ebay wurden überteuerte Portokosten erhoben. Doch nun soll damit Schluß sein.
Ab heute schreibt eBay für die ungefähr 38.000 Kategorien die maximalen Versandkosten vor. Somit will man auch den letzten Abzockern bei dem Porto einen Riegel vorschieben.
Somit werden ab heute die maximalen Portokosten nach Versandart und Kategorie richten.
Eine Briefsendung mit der Deutschen Post darf maximal 2,50 Euro kosten. Für eine Bücher oder Warensendung darf man maximal 2 Euro veranschlagen. Das gilt für alle Artikel in den Kategorien von eBay.
Im Gegenzug hat man die Obergrenze für Pakete und Päckchen in 150 Kategorien vorgeschrieben. Die Höchstgrenze für Pakete oder Päckchen beträgt 7 Euro.
Bei den anderen Kategorien wird sich vermehrt eBay sich die Auktion nach Angeboten mit überteuertem Porto überprüfen und den Verkäufer kontaktieren oder gleich den Artikel aus den Auktionen löschen.
Auch lassen sich ab heute Angebote mit überhöhten Porto nicht mehr bei eBay einstellen. Allerdings gilt dies nur für die erste Versandart. Bei der zweiten frei wählbaren Versandart kann der Verkäufer die Porto Kosten frei wählen.
Mit dieser neuen Regelung möchte ebay die Zufriedenheit bei seinen Kunden erhöhen. Denn vielmals wurden mehr Porokosten berechnet, als man dafür ausgegeben hat.
Es ist sicherlich eine gute Sache von eBay aber jetzt sind schon einige Nutzer dieser Auktionsplattform über diese Maßnahme empört. Diese wissen bestimmt warum.