Digital Maggie Gyllenhaal: Google dich nie selbst- hier die gefährlichsten Promis

Maggie Gyllenhaal: Google dich nie selbst- hier die gefährlichsten Promis

328
Teilen

Maggie Gyllenhaal vertritt ganz stark die Meinung google dich niemals selbst. Wer will schon den Klatsch und Tratsch von sich selbst lesen. Recht hat sie. Maggie Gyllenhaal käme nie auf den Gedanken über sich selbst zu googlen.
Damit wird sie wahrscheinlich doch eher allein sein. Laut dem Onlinedienst „contactmusic.com“ sagte sie dazu: „Man kann sich nicht selbst auf Google suchen. Man kann das einfach nicht. Es fühlt sich nicht richtig an. Bleibt von Google weg, unbedingt. Wie kann man im Leben immer nur Dinge tun, die anderen gefallen? Das gleiche gilt für Kritiken. Ich kann Arbeit leisten, die mich stolz macht, aber dann mögen die Menschen sie nicht und das zerstört einen einfach.“
Maggie Gyllenhaal ist seit Mai dieses Jahres mit Peter Sarsgaard verheiratet. Die beiden haben eine fast Dreijährige Tochter.
Eins muß man ganz klar feststellen eine Online-Suche nach US-Star führt oft in die Viren-Falle. Eine zweifelhafte Ehre ist nun Jessica Biel zu teil geworden. Die ist die „gefährlichste“ Prominente im Internet. Damit löste sie Brad Pitt ab. Die Online-Suche mit Schlagwörtern wie „Jessica Biel“, „Jessica Biel Fotos“ oder „Jessica Biel Videos“ führe im Vergleich mit anderen Prominenten überdurchschnittlich oft zu mit Viren, Spam- oder Spähfunktionen verseuchten Websites, erläuterte der auf Computer-Sicherheit spezialisierte McAfee-Konzern. Wer solche Schlagwörter eingebe, laufe ein Risiko von eins zu fünf, auf einer verseuchten Internet-Seite zu landen. Das gilt natürlich auch für andere Promis. Online Kriminelle beobachten welcher Star im Moment besonders In ist, nutzen diese Popularität, um ihre schädlichen Programme unters Volk zu bringen. Hier eine kleine Übersicht der gefährlichsten Promis. Sängerin Beyoncé, Schauspielerin Jennifer Aniston, Football-Star Tom Brady, der Sängerin Jessica Simpson, Top-Model Gisele Bündchen, Teenie-Popidol Miley Cyrus, Brad Pitt, Angelina Jolie sind auf der Risiko-Rangliste ziemlich weit vorn vertreten. Als vergleichsweise sicher gilt übrigens die Online-Recherche nach US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle.