Auto und Mobiles Skoda Vision E exclusiv im Skoda Museum als Tonmodell

Skoda Vision E exclusiv im Skoda Museum als Tonmodell

136
TEILEN
Dank Virtual-Reality-Technologie die Skoda VISION E in der digitalen Welt erkunden
Dank Virtual-Reality-Technologie die Skoda VISION E in der digitalen Welt erkunden Foto: © Skoda

Skoda Vision E exclusiv im Skoda Museum als Tonmodell: Die Skoda VISION E feiert ihre Weltpremiere auf der Auto Shanghai. Die Exterieurgestaltung der ersten Elektrostudie der Marke können Besucher im Skoda Museum in Mladá Boleslav vom 21. April bis 12. Mai kennenlernen. Das lackierte Tonmodell mit seinem futuristischen Design zeigt die Merkmale der neuen Skoda Formensprache für zukünftige Elektrofahrzeuge.

Dank modernster Virtual-Reality-Technologie können die Museumsbesucher das dynamische SUV-Coupé noch intensiver erleben.

Skoda zeigt exklusiv die Designvorlage der Konzeptstudie Vision E
Skoda zeigt exklusiv im firmeneigenen Museum in Mladá Boleslav die Designvorlage der Konzeptstudie VISION E, die zeitgleich auf der Auto Shanghai ihre Weltpremiere feiert. Das lackierte Tonmodell entstand bei Skoda DESIGN und gibt einen Ausblick auf die Formensprache künftiger Elektrofahrzeuge der Marke. Das emotional gezeichnete, fünftürige SUV-Coupé trägt auffällige Karosseriedetails wie gegenläufig öffnende Türen und eine fehlende B-Säule. Im lichtdurchfluteten Innenraum wurden vier drehbare Einzelsitze leicht erhöht positioniert und garantieren so eine gute Übersicht und maximalen Komfort beim autonomen Fahren sowie Ein- und Aussteigen. Die Designer verzichteten bei der Elektrostudie auf einen Mitteltunnel und schufen damit ein besonders großzügiges Raumgefühl. Ein weiteres Highlight: Besucher tauchen im Skoda Museum in die virtuelle Realität ein. Dank Virtual-Reality-Technologie können sie die Skoda VISION E in der digitalen Welt erkunden und das Interieur der zukunftsweisenden Studie individuell nach ihren Vorstellungen gestalten.

Designvorlage der Konzeptstudie VISION E im Skoda Museum
Designvorlage der Konzeptstudie VISION E im Skoda Museum Foto: © Skoda

Reichweite von bis zu 500 Kilometern
Die Skoda VISION E ist das erste rein elektrisch angetriebene und autonom fahrende Konzeptfahrzeug in der Firmengeschichte. Dank des intelligenten Managements kooperieren die beiden Elektromotoren mit maximaler Effizienz und treiben die Skoda VISION E über alle vier Räder an. Die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie und eine optimale Rekuperation ermöglichen eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern. Zugleich erfüllt das mit diversen Sensoren und Kameras ausgestattete Konzeptfahrzeug die Voraussetzungen für Level 3 des autonomen Fahrens. Es fährt selbständig im Stau, legt selbst große Strecken auf Autobahnen zurück, findet freie Parkplätze und parkt ein und aus.
2019 Einführung des Skoda Superb mit Plug-in-Hybridantrieb
Die Skoda VISION E ist der erste Schritt zur Elektrifizierung der Skoda Modellpalette, die 2019 mit der Einführung des Skoda SUPERB mit Plug-in-Hybridantrieb startet. Im Jahr darauf folgt bereits das erste rein elektrisch angetriebene Serienmodell der Marke. Skoda wird bis 2025 sein Angebot auf fünf rein elektrisch angetriebene Automobile für verschiedene Segmente ausbauen.

Zahlreichen Meilensteine im Skoda Museum
Das Skoda Museum in Mladá Boleslav begeistert mit zahlreichen Meilensteinen der 122-jährigen Geschichte des Unternehmens. Zugleich bietet das moderne Multifunktionsgebäude den passenden Rahmen für viele Veranstaltungen rund um Kultur, Politik und Soziales. 2016 besuchten 242.000 Interessierte das Museum des Unternehmens in Mladá Boleslav – ein Anstieg von 16,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Neben den Besuchern aus dem Heimatland Tschechien reisten auch internationale Gäste ins historische Herz des Unternehmens. Die meisten von ihnen stammen aus Deutschland, Dänemark und Polen, daneben tauchen auch Besucher aus China, Australien und den USA in die Erlebniswelt der Marke ein.

Dank Virtual-Reality-Technologie  die  Skoda VISION E in der digitalen Welt erkunden
Dank Virtual-Reality-Technologie die Skoda VISION E in der digitalen Welt erkunden Foto: © Skoda

Hersteller bietet weitere Attraktionen am Stammsitz in Mladá Boleslav
Für Skoda Fans und solche, die es noch werden wollen, bietet der Hersteller weitere Attraktionen am Stammsitz in Mladá Boleslav. So können sie durch die ehemaligen Produktionshallen der Firma Laurin & Klement spazieren, die an die Anfangstage des Unternehmens erinnern. Dort zeugen seltene Prototypen von der hohen Innovationskraft, die Skoda bis heute auszeichnet. Den passenden Kontrast bietet die Werksführung durch die modernen Skoda Produktionsanlagen.
Über die eigene Erlebniswelt hinaus pflegt Skoda eine enge Partnerschaft mit externen kulturellen Einrichtungen. Am Flughafen von Mladá Boleslav beherbergt das Metoděj-Vlach-Luftfahrtmuseum eine Sammlung von 25 originalen Flugzeugen sowie Fotografien und andere eindrucksvolle Zeugnisse, die Vergangenheit und Gegenwart der Luftfahrt dokumentieren. Auch das Ferdinand-Porsche-Geburtshaus in Reichenberg-Maffersdorf ist einen Besuch wert. Für alle genannten Kulturstätten bietet Skoda Kombitickets mit Preisnachlass an.