Auto und Mobiles Der neue Golf – Weltpremiere zum 50. Geburtstag

Der neue Golf – Weltpremiere zum 50. Geburtstag

34
Der neue Golf 2024
Der neue Golf 2024 © VW AG
Werbung

Der neue Golf ist attraktiver, intelligenter und effizienter als je zuvor Der Golf feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag – und pünktlich zum Jubiläum bringt Volkswagen die Weiterentwicklung seines Bestsellers auf den Markt. Schon in wenigen Wochen können Kundinnen und Kunden das neue Modell bestellen. Der neue Golf überzeugt mit einer neuen Infotainment-Generation, intuitiverem Bedienkonzept, einer geschärften Front- und Heckpartie sowie effizienten Antrieben. Dazu zählen auch Plug-In-Hybride mit einer gesteigerten elektrischen Reichweite von rund 100 Kilometern. Darüber hinaus ziert erstmals im Golf ein illuminiertes VW-Logo die Front02

Thomas Schäfer, CEO der Marke Volkswagen: „Der Golf macht seit einem halben Jahrhundert den Kern der Marke Volkswagen aus: bezahlbare Mobilität für alle auf höchstem technischen Niveau. Genau daran knüpfen wir jetzt mit der neuen Evolutionsstufe an – mit noch mehr Effizienz, Komfort, Wertigkeit und neuem Bedienkonzept. Mehr Golf geht nicht.“

Imelda Labbé, Volkswagen Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales: „Mit dem Golf haben wir eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben. Der Golf steht für die Marke Volkswagen wie kein anderes Modell. Ein Auto für alle Generationen. Und das schon seit 50 Jahren. Mit der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung des neuen Golf fügen wir dieser Erfolgsgeschichte nun ein weiteres Kapitel hinzu.“

Überarbeitete Front- & Heckpartie und neues Lichtdesign. Der neue Golf und der neue Golf Variant01 sind an ihrer neu gestalteten Frontpartie zu erkennen. Dabei optisch prägend: das erstmals im Golf illuminierte VW-Zeichen02 und die neu konzipierten LED-Scheinwerfer. In der Topversion als „IQ.LIGHT – LED-Matrixscheinwerfer“02 bieten sie ein neues High-Performance-Fernlicht mit bis zu 500 m Reichweite. Ebenfalls neu designt wurden die „IQ.LIGHT“-3D-LED-Rückleuchten02 beider Karosserieversionen.

Neue Infotainment-Welt & Chat GPT-Integration. Im Interieur kennzeichnet die Modellreihe ein neu entwickeltes und intuitiv bedienbares Infotainmentsystem mit einem optisch freistehenden Touchscreen (Bildschirmdiagonale bis zu 32,8 cm)02, an den sich nach unten hin ergonomisch optimierte und beleuchtete Touchslider für die Temperatur- und Lautstärkeregelung anschließen. 

Leichtes Parken dank neuer Assistenzsysteme. Das Rangieren des Golf und Golf Variant erleichtern neue Assistenzsysteme wie der weiterentwickelte „Park Assist Plus“. Dieser kann im Vorbeifahren erkennen, ob eine Parklücke (Längs- oder Querparklücke) groß genug ist und startet entsprechend den Parkvorgang. Dabei übernimmt er sowohl das Lenken, als auch das Beschleunigen und Bremsen. Die Fahrerin/ der Fahrer muss lediglich den Parkvorgang überwachen. Zusätzlich ermöglicht der für den Golf erstmals angebotene „Park Assist Pro“ das Ein- und Ausparken per Smartphone. Das Fahrzeug kann dabei z.B. fernbedient ausgeparkt werden, wenn die Parklücke sehr eng ist. Neu ist zudem das System „Area View“ hier wird eine 360-Grad-Rundumsicht durch das Zusammenspiel von vier Kameras erzeugt und das entsprechende Bild auf den Touchscreen des Infotainmentsystems übertragen. Bordsteine und Parkmarkierungen sind so leicht zu erkennen.

Der neue Volkswagen Golf GTE
Der neue Volkswagen Golf GTE © VW AG
Neues Antriebsspektrum. Ein Plus an Power und rund 100 km elektrische Reichweite bieten die neuen Plug-in-Hybridantriebe im Golf, die zusätzlich mit einer DC-Schnellladefunktion ausgestattet sind. Für alle Autofahrer ohne heimische Wallbox besonders interessant: die hocheffizienten 48V-Mild-Hybridantriebe. Insgesamt neun verschiedene Varianten – Mild-Hybrid- (eTSI), Plug-in-Hybrid- (eHybrid und GTE), Turbobenzin- (TSI) und Turbodieselantriebe (TDI) – werden für die Baureihe in der Startphase zur Verfügung stehen. Nochmals sportlicher wurde der Golf GTI, dessen Leistung im Vergleich zum Vorgänger gesteigert wurde. Weitere Derivate des Golf werden in 2024 sukzessive folgen.

50 Jahre Golf – die Historie des Bestsellers
Der erste Golf der Serienproduktion wurde Ende März 1974 im Volkswagen Werk Wolfsburg gefertigt. Im Mai startete die offizielle Markteinführung. Zuvor hatte über Jahrzehnte der Käfer und damit der Heckmotor und Heckantrieb die Marke Volkswagen geprägt. Mit dem ersten Golf – wie dem Passat, dem Scirocco und dem Polo – begann Anfang der 1970er Jahre eine neue Epoche: die des Frontmotors und Frontantriebs. Das moderne und sichere Antriebskonzept, die große Variabilität mit Heckklappe und umklappbarer Rücksitzlehne und das Design überzeugten derart, dass bereits im Oktober 1976 der millionste Golf vom Band laufen konnte.

Doch das war nur der Beginn, denn in den folgenden sieben Generationen war es stets der Golf, der bezahlbare Mobilität für alle auf höchstem technischen Niveau möglich machte. Mit Technologien wie dem geregelten Katalysator, effizienten Antrieben, aber auch Sicherheitsfeatures wie dem Antiblockiersystem, Airbags oder dem ersten Allradantrieb der Baureihe. Zum Geheimnis des Golf Erfolgs gehört auch die Tatsache, dass die Designer die DNA des ersten Golf auf seine Nachfolger übertrugen und damit das klassische Golf Design manifestierten.

Der neue Volkswagen Golf GTE
Der neue Volkswagen Golf GTE © VW AG
Komfort, Qualität und innovative Assistenzsysteme gewannen mit jeder Generation an Bedeutung und setzen bis heute Maßstäbe. Der Golf wurde über die vergangenen 50 Jahre zur Hightech-Kompaktklasse und gab dieser schon nach einigen Jahren ihren Namen als „Golf-Klasse“. Das Modell gewann unzählige Auszeichnungen und Vergleichstests im In- und Ausland. Verschiedene Derivate wie Variant, Cabriolet, Sportsvan folgten, der vollelektrische e-Golf und sportliche Modelle mit dem Kürzel GTI, GTD, GTE sowie das Topmodell Golf R etablierten sich schnell. Als eines der ersten Autos im Segment ermöglichte der Golf via „Travel Assist“ das assistierte Fahren. Ein weiteres Novum im Golf war das Debüt der Car2X-Technologie, um vorausschauend vor Gefahren zu warnen.

Bis heute wurden mehr als 37 Millionen Golf in acht Generationen verkauft. Der Golf ist eine feste Säule für die Marke Volkswagen und dabei als Treiber von Innovationen stets wandlungsfähig. Mit der neuen Evolutionsstufe knüpft die Marke genau dort an – mit noch mehr Effizienz, Komfort, Wertigkeit und einem cleveren Bedienkonzept.

01. Seriennahes Fahrzeug
03. Im Rahmen der Grenzen des Systems04. Golf GTI – Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 7,3-7,0; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 166-160. Für die Fahrzeuge liegen nur noch Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor. Angaben zu Verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen des Fahrzeugs
05. Golf GTD – Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 5,4-5,2; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 142-136. Für die Fahrzeuge liegen nur noch Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor. Angaben zu Verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen des Fahrzeugs
06. Golf GTE – Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,2; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 15,1-14,9; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 28-27. Für die Fahrzeuge liegen nur noch Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor. Angaben zu Verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen des Fahrzeugs
07. Golf R – Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 8,2-7,8; CO₂ Emission in g/km: kombiniert 185-178. Für die Fahrzeuge liegen nur noch Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP und nicht nach NEFZ vor. Angaben zu Verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen des Fahrzeugs

Werbung