TV und Shows Zweite Chance beim ZDF für reuige Moderatorin Andrea Kiewel

Zweite Chance beim ZDF für reuige Moderatorin Andrea Kiewel

420
Teilen

Das ZDF trennte sich 2007 von der beliebten Moderatorin Andrea Kiewel.
Grund hierfür war . Sie machte mehrfach Schleichwerbung für „Weight Watchers“. ZDF teilte mit das Schleichwerbung für den Sender nicht akzeptabel sei und somit ist Andrea Kiewel nicht mehr glaubwürdig. Auch andere Sender zogen nach. Eine neue Chance bekam Andrea Kiewel schon bei dem Benefiz-Quiz „Gut zu wissen“, dort saß sie als Ratekandidatin auf der Couch. Mittendrin fing die ehemalige „Fernsehgarten“-Moderatorin plötzlich an zu weinen! Es wurde ein Einspieler gezeigt Armenviertel in Indien die Kiewel zuvor besucht hatte. Nun bekommt Andrea Kiewel einen neuen Vertrauensbeweis von ihrem Sender ZDF. Sie soll ab Mai wieder den „Fernsehgarten“ moderieren. In seiner Begründung sagte Programmdirektor Thomas Bellut der „Süddeutschen Zeitung“, Kiewel zeige „ehrliche Reue“ und habe eine zweite Chance verdient. ZDF-Pressesprecher Walter Kehr bestätigte Kiewels Rückkehr zum „Fernsehgarten“ gegenüber BILD.de. Die Entscheidung die Moderatorin Andrea Kiewel zurückzuholen ist nicht leichtgefallen. Wurde erst nach mehreren Diskussionen entschieden. „Sie war ein Jahr auf dem Abstellgleis, und sie wird sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen,“so Bellut laut „Bild.de. Dies dürfte die beliebte Moderatorin sehr glücklich machen, endlich wieder vor der Kamera zu stehen.
< !wpads#300blau-->