Auto und Mobiles Yaris Y20 – Jubiläumsedition und neues Sportmodell debütieren in Paris

Yaris Y20 – Jubiläumsedition und neues Sportmodell debütieren in Paris

35
Toyota Yaris GS Sport © Toyota
Toyota Yaris GS Sport © Toyota

Toyota Yaris bekommt Familienzuwachs zum 20. Geburtstag

Der Toyota Yaris feiert 20. Geburtstag: Vor zwei Jahrzehnten und mittlerweile drei Generationen debütierte der Kleinwagen auf dem Pariser Automobilsalon 1998 – und entwickelte sich schnell zum beliebtesten Toyota Modell in Europa. Das runde Jubiläum begeht der sportlich-effiziente Cityflitzer nun mit zwei besonderen Varianten, die natürlich standesgemäß an der Seine debütieren: der Geburtstagsedition Yaris Y20 und dem dynamischen Yaris GR-S.

Toyota Yaris Y20
Der neue Toyota Yaris Y20 ersetzt zum Modelljahr 2019 die bisherige mittlere Ausstattungslinie – und macht mit abgesetzten Akzenten auf sich aufmerksam: Die 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen im Zehn-Speichen-Design tragen ebenso Dunkelgrau wie Seitenleisten, Außenspiegelkappen, der Kühlergrill und die mit Chrom eingefassten Nebelscheinwerfer. Weitere Erkennungszeichen sind getönte hintere Seiten- und Heckscheiben sowie ein spezielles Y20-Emblem am Heck.
Im Innenraum setzt sich das dunkelgraue Farbthema unter anderem an Mittelkonsole, Lenkradeinsätzen und den karierten Sitzen fort. Seidenmatt-verchromte Lüftungsdüsen, Lautsprecher- und Instrumenteneinfassungen sowie schwarze Fußmatten mit silbernem Rand unterstreichen den hochwertigen Eindruck.

Toyota Yaris GR-S
Neben der Geburtstagsedition debütiert auf dem Pariser Automobilsalon (4. bis 14. Oktober) der neue Yaris GR-S. Inspiriert vom erfolgreichen, aber limitierten Modellathleten Yaris GRMN, bringt der Neuling eine frische Portion Dynamik auf die Straße. Das Kürzel des ausschließlich als Fünftürer mit 1,5-Liter-Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,7 – 4,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 84 – 96 g/km) erhältlichen Modells steht für „GAZOO Racing Sport“.

Toyota Yaris GS Sport © Toyota
Toyota Yaris GS Sport © Toyota

Insbesondere das modifizierte Fahrwerk zieht seine Inspiration vom Yaris GRMN und verleiht dem Fahrzeug ein agileres Handling und ein direktes Ansprechverhalten. Verantwortlich hierfür zeichnen insbesondere Sachs Performance Stoßdämpfer, die denen des GRMN ähneln, und ein steiferer Querstabilisator. Die gegenüber dem normalen Yaris um elf Millimeter abgesenkte Bodenfreiheit und der um 18 Millimeter verringerte Abstand zwischen Rad und Karosserie betonen den sportlichen Charakter.

Auf den exklusiv für den Yaris GR-S entwickelten schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen finden sich die bekannten Bridgestone Potenza RE50 Reifen. Auch optisch folgt das neue Modell seinem leistungsstarken Bruder: Das schwarze Dach samt Haifischflossenantenne und Dachspoiler darf ebenso wenig fehlen wie Klavierlack-Zierleisten an den Türen, der schwarze Waben-Kühlergrill und schwarze Außenspiegelgehäuse und Nebelscheinwerfer. Auch die neu gestalteten Scheinwerfer sind schwarz akzentuiert. Optionale rote Akzente an der Frontlippe und am hinteren Stoßfänger verstärken die sportliche Optik.

Im Innenraum finden sich Sportsitze mit schwarzen Alcantara-Bezügen, GR-Emblem und weißen Kontrastnähten und Einsätzen. Sobald der Fahrer den Startknopf drückt, erwacht der farbige Multiinformations-Bildschirm mit dem charakteristischen GR-Logo zum Leben. Perfekt in der Hand liegt das kompakte Dreispeichen-Sportlenkrad, das schon im Toyota GT86 zum Einsatz kommt. Abgerundet wird der Gesamteindruck vom schwarzen Dachhimmel und mattchromen Intarsien für Schalthebel, Lüftungsdüsen und Lautsprecher.