TV und Shows WWM – Prominentenspecial: Günther Jauch holt 500.000 Euro – Jauch nimmt Jauch...

WWM – Prominentenspecial: Günther Jauch holt 500.000 Euro – Jauch nimmt Jauch als Telefonjoker

317
TEILEN
Moderator Günther Jauch und Michael Kessler als Günther Jauch
Moderator Günther Jauch und Michael Kessler als Günther Jauch

WWM – Prominentenspecial: Günther Jauch holt 500.000 Euro – Jauch nimmt Jauch als Telefonjoker: Was für ein Abend irgendwie war diesmal alles anders. Klar immerhin ging es hier um einen guten Zweck also wurde da doch kräftig mal alle Augen zugedrückt. Das groß angekündigte Duell Jauch gegen Jauch ging allerdings tatsächlich gut zu Ende. Jauch gewann am ende sogar die halbe Million. Was noch lustiger war Jauch nahm als Telefonjoker Jauch. Aber beginnen wir von vorn.

Günther Jauch, Jürgen Drews, Felix Magath, Cindy aus Marzahn und Michael Kessler
Günther Jauch, Jürgen Drews, Felix Magath, Cindy aus Marzahn und Michael Kessler

Der erste der es auf den heißen Stuhl schaffte was Jürgen Drews. Mit Anlaufschwierigkeiten spielte sich der aufgeregte „König von Mallorca“ ohne Joker bis zur 9. Frage. „Was verbirgt sich hinter dem Wort Sepia, das häufig im Zusammenhang mit Fotos gebraucht wird?“ A: Buntspecht, B: Farbfrosch, C: Tintenfisch, D: Lackaffe (richtige Antwort C). Mit 96 Prozent der Antworten half das Studiopublikum weiter.

Günther Jauch und Jürgen Drews
Günther Jauch und Jürgen Drews

Bei der 13. Frage (125.000 Euro) rief der ehemalige „Les Humphries Singer“ seinen Telefonjoker Wolfgang Bosbach an: „In den amerikanischen Sprachgebrauch übergegangen ist das deutsche Wort …?“ A: „Prost!“ beim Anstoßen, B: „Tschüss!“ zum Abschied, C: „Gesundheit!“ beim Niesen, D: „Ar***loch!“ beim Fluchen (richtige Antwort C). Doch der Politiker konnte nicht helfen. Mutig entschied sich Jürgen Drews für die Antwort C und kam weiter. Bei der 500.000 Euro Frage wurde es eng für Drews und er entschied sich auszusteigen. Jürgen Drews: „Es war mir ein Vergnügen.“ Gewinnsumme: 125.000 Euro.

Günther Jauch und Cindy aus Marzahn bei WWM Promi Special
Günther Jauch und Cindy aus Marzahn bei WWM Promi Special

Cindy aus Marzahn war zweite Kandidatin und wer sie kennt, weis auch, dass es nicht ganz korrekt ablaufen wird. Lustig und spannend ging die schlagfertige Prinzessin auf dem XXL-Kandidatenstuhl auf Millionenjagd. Voller Witz spielte sie sich in die Herzen der Zuschauer. Der Telefonjoker wurde bei der 12. Frage (64.000 Euro) fällig: „Was sah man am 16. Juni 1976 erstmals im deutschen Fernsehen?“ A: Werbespots, B: „Tagesschau“-Sprecherin, C: Fußball-Länderspiel, D: GZSZ (richtige Antwort B). Oliver Pocher wurde angerufen und der konnte helfen.

Günther Jauch und Cindy aus Marzahn
Günther Jauch und Cindy aus Marzahn

Die 14. Frage (500.000 Euro): „Wer lebte vor mehr als 200 Millionen Jahren im heutigen Nordamerika? A: Poposaurus, B: Allerwertestherium, C: Tyrannosaurus rectum, D: Arschaeopteryx (richtige Antwort A). Cindy aus Marzahn: „Ich würde auf Poposaurus gehen, mir ist ganz schwindlig. Ich möchte bitte einen im Publikum fragen…Ich könnte ja auch noch einen anrufen…“ Günther Jauch: „Wer geht ran?“ Cindy aus Marzahn: „Der Herr Pocher.“ Günther Jauch: „Der soll wieder rangehen?“ Cindy aus Marzahn: „Ja, der ist auch der Einzige, den ich kenne. Können wir den nochmal anrufen?“ Günther Jauch: „So, jetzt rufen wir ihn nochmal an…“ Oliver Pocher hebt ab: Günther Jauch: „Ich bin es nochmal. Entschuldigung, sie nervt, sie hört nicht auf. Sie sagt, wir sollen immer wieder bei Ihnen anrufen… Sie behauptet, dass sie erst geht, wenn ich bei Ihnen anrufe. Fühlen Sie sich bitte nicht verpflichtet, wenn die Frage kommt…“ Doch Oliver Pocher konnte diesmal nicht helfen und Cindy aus Marzahn ging für den guten Zweck kein Risiko ein. Gewinnsumme: 125.000 Euro.

Günther Jauch und Felix Magath
Günther Jauch und Felix Magath

Dritter Kandidat war Felix Magath. Der Fußballtrainer schaffte es bis zur 14. Frage (500.000 Euro): “In wie vielen Ländern der Erde gilt grundsätzlich Linksverkehr?“ A: genau 9, B: knapp 30, C: gut 50, D: mehr als 100 (richtige Antwort C). Der Schachspieler („zweitschönster Sport nach Fußball“) setzte seinen letzten Joker. Doch der Telefonjoker konnte nicht helfen. Für Not leidende Kinder ging der Fußballtrainer keine Experimente ein. Felix Magath: „Das Risiko ist zu groß.“ Gewinnsumme: 125.000 Euro.

Moderator Günther Jauch und Michael Kessler als Günther Jauch
Moderator Günther Jauch und Michael Kessler als Günther Jauch

Als letzter Kandidat der Show kam Günther Jauch. Und tatsächlich setzte sich der echte Günther Jauch auf den Ratestuhl und beantwortete die ersten Fragen. Das Moderieren übernahm Günther Jauch (gespielt von Michael Kessler). Günther Jauch schaffte es bis zur sechsten Frage, doch dann wurden die Plätze zwischen Günther Jauch und Günther Jauch getauscht. Mit Witz und Parodie spielte sich Günther Jauch (MK) ohne Joker bis zur 11. Frage. Doch die hatte es in sich und Günther Jauch (MK) stand auf dem Schlauch. Die Frage lautete: „Wie heißt Günther Jauch mit zweitem Vornamen?“ A: Matthäus, B: Markus, C: Lukas, D: Johannes (richtige Antwort D).

Moderator Günther Jauch (li.) und Michael Kessler als Günther Jauch
Moderator Günther Jauch (li.) und Michael Kessler als Günther Jauch

Fotos: © RTL / Frank Hempel

Günther Jauch (MK): „Hätte ich doch den Günther Jauch vor der Sendung noch gegoogelt. Das ärgert mich, ich müsste es eigentlich wissen. Mensch! Günther! Verdammt! Kann ich Mutter anrufen?“ Günther Jauch: „Sie würde erstmals erfahren, dass wir bei der Geburt getrennt wurden.“ Günther Jauch (MK): „Mist, ich weiß es nicht! Ich nehme den Telefonjoker und rufe einen Kollegen an.“ Nun klingelt Günther Jauchs Handy und er nimmt den Anruf an. Günther Jauch: „Ja, du Depp. Warum weißt du das denn selber nicht? Es ist furchtbar einfach. Ich heiße mit zweitem Vornamen Johannes. Ist doch nicht so schwer, oder?“ Am Ende gewann Günther Jauch (MK) die 500.000 Euro.

Insgesamt erspielten die prominenten Kandidaten im Rahmen des RTL-Spendenmarathons 2012 875.000 Euro für die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“.