Sport Weltfußballer des Jahres 2013: Cristiano Ronaldo schlägt Messi und Ribery

Weltfußballer des Jahres 2013: Cristiano Ronaldo schlägt Messi und Ribery

375

Weltfußballer des Jahres 2013: Cristiano Ronaldo schlägt Messi und Ribery: Am Montag wurde der Weltfußballer des Jahres 2013 gewählt. Eine Überraschung gab es da nicht wirklich. Zur Auswahl standen Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Franck Ribery. Verdient haben es ohne jeden Zweifel alle drei. Aber wie immer kann es nur einen geben. In diesem Jahr ist mal Cristiano Ronaldo dran.

Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer 2013. Der Portugiese in Diensten von Real Madrid setzte sich gegen Franck Ribéry und Lionel Messi durch und gewann nach 2008 zum zweiten Mal den goldenen Ball.

Cristiano Ronaldo verwies damit Lionel Messi (Platz 2) und Franck Ribery (Platz 3) auf die Plätze. Ronaldo zeigte sogar mal Gefühle. Seine Tränen rührten alle im Saal. Die Umarmung für seinen Sohn zeigte den oft als arrogant titulierten Portugiesen von einer sehr liebevollen Seite.

Franck Ribery war wohl ein wenig sauer. Er stand für keine Interviews nach der Verleihung zur Verfügung. Ribery soll sofort in sein Hotel verschwunden sein.

Nadine Angerer ist Weltfußballerin 2013
Nadine Angerer ist die Weltfußballerin des Jahres. Die Torhüterin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft wurde in Zürich vom Weltverband FIFA als beste Spielerin des Jahres 2013 ausgezeichnet.

Weltbester Trainer Jupp Heynckes
Trainer des Jahres wurde Jupp Heynckes. Heynckes schaffte in der vergangenen Spielzeit als Coach des FC Bayern Historisches, indem er die Münchner zum ersten Mal in ihrer Klubgeschichte zum Triple führte. Nach der Deutschen Meisterschaft und dem Gewinn des DFB-Pokals holte Heynckes mit seinem Team zudem die Champions League. Der Erfolgscoach setzte sich gegen Jürgen Klopp (Platz 2) von Borussia Dortmund und Sir Alex Ferguson(Platz 3) durch.

Weltbeste Trainerin Silvia Neid
Bundestrainerin Silvia Neid ist erneut zur besten Trainerin der Welt gekürt worden. Die 49-Jährige wurde besonders für den Erfolg der deutschen Fußball-Frauen bei der EM 2013 in Schweden geehrt.

Die Preisträger im Überblick

Weltfußballer 2013: Cristiano Ronaldo

Weltfußballerin 2013: Nadine Angerer

Welttrainer 2013: Jupp Heynckes

Welttrainerin 2013: Silvia Neid

Sonderausgabe Ballon d’Or: Pelé

FIFA-Weltelf: Manuel Neuer, Philipp Lahm, Sergio Ramos, Thiago Silva, Dani Alves, Andres Iniesta, Xavi, Franck Ribéry, Zlatan Ibrahimovic, Lionel Messi, Cristiano Ronaldo

FIFA Puskás Award (schönstes Tor): Zlatan Ibrahimovic – Fallrückzieher gegen England (4:2)

FIFA-Fairplay-Award: Afghanischer Fußball-Verband