Sport Vor Olympia 2008-Boxer verhaftet

Vor Olympia 2008-Boxer verhaftet

449
TEILEN

Schon vor Beginn der Olympischen Spiele 2008 in Peking kam es zu einem ersten Zwischenfall.
Laut Meldungen der Nachrichtenagenturen Ria Novostoi und Itar-Tass soll der russische Boxer Roman Romantschuk welcher bei der Olympiade im Schwergewicht boxen sollte festgenommen. Romantschuk wurde in Wladiwostok festgenommen.
Der Grund für die Festnahme ist, Romantschuk hat einen Mann mit einer Waffe angeschossen.
Bei einem vorrausgegangen Streit zwischen den beiden entriss Romantschuk ihm die Waffe und schoß auf den Mann. Der Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt.
Der 29 jährige Romantschuk gehört zu dem russischen Olympiateam, aber nach Auskunft seines Trainers war er nur Ersatzmann für den ebenfalls im Schwergewicht boxenden Rachim Tschachkiew.