Auto und Mobiles Volkswagen ID.7 – Weltpremiere für den ID.7 mit bis zu 700 km...

Volkswagen ID.7 – Weltpremiere für den ID.7 mit bis zu 700 km (WLTP) Reichweite

58
Volkswagen ID.7
Volkswagen ID.7 © Volkswagen AG
Werbung

Weltpremiere für den ID.7 der erste vollelektrische Volkswagen für die gehobene Mittelklasse ID.7 soll ab Herbst 2023 in Europa und China starten, Nordamerika soll 2024 folgen Volkswagen präsentiert den neuen ID.7 und damit das erste globale Elektromodell der Marke für die gehobene Mittelklasse. Mit der Kombination aus Reichweiten von bis zu 700 Kilometern (01) (WLTP), souveränem Antrieb, großzügigem Innenraum und Premiumtechnologien wird der ID.7 zur komfortablen Reiselimousine und erschließt ein neues Segment für die ID. Familie. Zusätzlich prägen ein kundenorientiert weiterentwickeltes Bedienkonzept und eine hochwertige Qualitätsanmutung das fast fünf Meter lange Modell. Die Markteinführung des ID.7 soll noch dieses Jahr in Europa und China starten, in Nordamerika ab 2024.

Thomas Schäfer, CEO der Marke Volkswagen: „Mit dem ID.7 gehen wir den nächsten Schritt in unserer Elektro-Offensive. Die Limousine bietet hohen Komfort und große Reichweiten. Schon 2026 werden wir das breiteste E-Portfolio aller Hersteller anbieten – vom Einstiegsmodell für unter 25.000 Euro bis zum neuen Topmodell ID.7. Unser Ziel bis 2030: ein E-Auto-Anteil in Europa von 80 Prozent. Ab 2033 wird Volkswagen in Europa nur noch E-Autos produzieren.“

Kai Grünitz, Markenvorstand für Technische Entwicklung: „Der ID.7 setzt auf Basis des MEB neue Maßstäbe beim Thema Effizienz. Wir zielen auf eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern (02) nach WLTP
mit bis zu 700 km

. Ermöglicht wird das durch eine sehr gute Aerodynamik sowie deutliche Effizienzsteigerungen im Bereich Antrieb und Thermomanagement.“

Der ID.7 ist das erste MEB-Modell (Modularer E-Antriebsbaukasten) mit einer völlig neuen, hocheffizienten Antriebsgeneration. Es ist mit 210 kW (286 PS) die bislang leistungs- und drehmomentstärkste E-Maschine eines Volkswagen ID. Modells. Diese Leistungsvariante kommt im ID.7 unabhängig von der gewählten Batteriegröße zum Einsatz. Das Aggregat mit der internen Bezeichnung APP550 wurde zusammen mit Volkswagen Group Components in Kassel entwickelt und wird dort auch produziert.

Der neue E-Antrieb konnte vor allem hinsichtlich des Energieverbrauchs optimiert werden: Abhängig von der Batteriegröße werden WLTP-Reichweiten von bis zu 700 Kilometern mit bis zu 700 km

und Ladeleistungen von bis zu rund 200 kW prognostiziert. Damit unterstreicht der ID.7 seine Langstreckentauglichkeit insbesondere für Vielfahrerinnen und -fahrer sowie für Flottenkunden.

Der ID.7 ist fast fünf Meter lang und wurde aerodynamisch entworfen. Sein elegant abfallendes Dach im Coupé-Stil trägt dazu bei, einen hervorragenden ausstattungsabhängigen Luftwiderstandsbeiwert von etwa 0,23 zu erreichen. Der lange Radstand und die kurzen Überhänge sorgen im Innenraum für ein üppiges Raumangebot für alle fünf Insassinnen und Insassen.

Erster VW mit neuem Bedien- und Displaykonzept und exklusiven Ausstattungsoptionen
Im ID.7 setzt erstmals ein neues Bedien- und Displaykonzept ein. Damit reagiert VW auf das Feedback seiner Kundinnen und Kunden und verbessert das Bedienerlebnis in relevanten Bereichen. Dazu zählen vor allem die folgenden serienmäßig verbauten Features:

ein 38-Zentimeter-(15-Zoll)-Infotainment-Screen
das Augmented-Reality-Head-up-Display
eine neue, in die erste Ebene des Infotainmentsystems integrierte Bedienung der Klimatisierung sowie frei belegbare Favoritentasten
ein hinterleuchteter Touch-Slider

Imelda Labbé, Markenvorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales: „Der ID.7 ist für die Marke Volkswagen in Europa, China und Nordamerika ein extrem wichtiges Modell. Der ID.7 schnürt ein attraktives Paket, das gleichermaßen bestehende und neue Volkswagen Kundinnen und Kunden weltweit begeistern wird. Wir bieten damit Premiumtechnologien in einem Volkswagen an, die mit Exklusivität, Topkomfort und hohem Alltagsnutzen überzeugen.“

Volkswagen ID.7
Volkswagen ID.7 © Volkswagen AG
Mit den neuen Massagesitzen oder dem elektronisch dimmbaren Panoramadach bietet der ID.7 Ausstattungsoptionen an, die es sonst nur in höheren Klassen bei Premiumwettbewerbern gibt. Das neue Panoramadach „Smart Glas“ kann per Touchbedienung elektronisch blickdicht oder klar geschaltet werden. Wie viele weitere Funktionen im ID.7 kann auch die Bedienung des Daches per natürlichem Sprachbefehl erfolgen – hierfür sorgt die neue Sprachassistenz „IDA“. Neu entwickelt wurden auch die optionalen Vordersitze: Sie bietenerstmals in einem Volkswagen eine adaptive Sitz-Climatronic – ganz nach Wunsch mit Kühl- oder Heizbedarf sowie einer Trockenfunktion. Eine mit dem AGR-Siegel (Aktion Gesunder Rücken e. V.) ausgezeichnete Massagefunktion gibt es dazu ebenfalls im Programm. Abgerundet wird das Spektrum an Optionen durch ein 700-Watt-Soundsystem von Harman Kardon: 14 Highend-Lautsprecher inkl. Centerspeaker vorn und Subwoofer im Kofferraum sorgen in der neuen VW Reiselimousine für ein überzeugendes Klangerlebnis.

Best-in-Class-Assistenzsysteme noch einmal weiterentwickelt
Assistenzsysteme wie „Travel Assist mit Schwarmdaten“* können im ID.7 bei Bedarf die Quer- und Längsführung übernehmen. Diesen hat Volkswagen gemeinsam mit CARIAD, dem Software-Unternehmen des Volkswagen Konzerns, entwickelt. Auf Wunsch unterstützt der ID.7 per „Travel Assist“
ab 90 km/h auch den assistierten Spurwechsel auf der mehrspurigen Autobahn. Der Fahrer oder die Fahrerin überwacht den Vorgang, wird aber spürbar entlastet. Auch beim Parken: Das kann der elektrische Volkswagen auf verschiedene Arten selbstständig erledigen. Eine davon: das Parken mit Memory-Funktion (04) über eine Distanz von bis zu 50 Metern. Die Fahrerin oder der Fahrer sitzt dabei im ID.7 oder sie bzw. er überwacht den Parkvorgang per Smartphone-App (05) von außen.

Volkswagen ID.7
Volkswagen ID.7 © Volkswagen AG
Beschleunigte E-Offensive: zehn neue E-Modelle bis 2026.
Der neue ID.7 ist eines von zehn neuen E-Modellen, die VW bis 2026 auf den Markt bringt. Allein in diesem Jahr starten der neue ID.3, der ID. Buzz mit langem Radstand und die Limousine ID.7. 2026 soll ein elektrisches Kompakt-SUV und die Serienversion des ID. 2all für unter 25.000 Euro kommen. Damit wird der Autohersteller das breiteste E-Portfolio im Vergleich zum Wettbewerb haben. Der neue ID.7 für den europäischen und nordamerikanischen Markt wird im Volkswagen Werk Emden gefertigt. In China sollen die Pendants des ID.7 lokal produziert werden.
Volkswagen ID.7
Volkswagen ID.7 © Volkswagen AG
*„Travel Assist mit Schwarmdaten“ unterstützt innerhalb der Systemgrenzen. Der Fahrer muss jederzeit bereit sein, das Assistenzsystem zu übersteuern, und wird nicht von seiner Verantwortung entbunden, das Fahrzeug umsichtig zu fahren. Der Vorgang ist jederzeit deaktivierbar. Das System ist bis zur Fahrzeug-Höchstgeschwindigkeit nutzbar. Nur in Verbindung mit einem Navigationssystem. Nur in Verbindung mit aktiver We Connect Lizenz. Die Online-Anteile des „Travel Assist mit Schwarmdaten“ sind nur im Rahmen der Mobilfunk-Netzabdeckung und bei entsprechenden Privatsphäre-Einstellungen nutzbar. Der Online-Anteil kann jederzeit in der We Connect ID. App deaktiviert werden. Der Online-Anteil des „Travel Assist“ ist in den folgenden Ländern verfügbar: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien u. Nordirland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern. Zur Aktivierung der Online-Funktionen benötigen Sie ein Volkswagen ID Benutzerkonto und müssen sich mit Benutzernamen und Passwort bei We Connect anmelden. Des Weiteren ist ein separater We Connect Vertrag mit der Volkswagen AG online abzuschließen. Nach Fahrzeugauslieferung haben Sie 90 Tage Zeit, die Online-Funktion des „Travel Assist mit Schwarmdaten“ zu aktivieren. Nach Ablauf dieser Frist beginnt die initiale Nutzungsdauer des Online-Anteils des „Travel Assist mit Schwarmdaten“. Die Nutzung des Online-Anteils des „Travel Assist mit Schwarmdaten“ wird über eine integrierte Internetverbindung ermöglicht. Die damit verbundenen, innerhalb Europas anfallenden Datenkosten werden im Rahmen der Netzabdeckung von der Volkswagen AG getragen. Durch den Datenaustausch über das Internet können, abhängig von Ihrem jeweiligen Mobilfunktarif und insbesondere beim Betrieb im Ausland, zusätzliche Kosten (z. B. Roaming-Gebühren) entstehen. Zur Diensterbringung ist es notwendig, dass bestimmte personenbezogene Daten wie Standort und IP-Adresse des Fahrzeugs übermittelt werden. Nähere Infos zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzerklärung „Travel Assist mit Schwarmdaten“. Die Verfügbarkeit der in den Paketen beschriebenen einzelnen Dienste kann länderabhängig unterschiedlich ausfallen. Die Dienste stehen für die jeweils vereinbarte Vertragslaufzeit zur Verfügung und können während der Vertragslaufzeit inhaltlichen Änderungen unterliegen bzw. eingestellt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter connect.volkswagen-we.com und bei Ihrem Volkswagen Partner. Informationen zu Mobilfunk-Tarifbedingungen erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

01. ID.7 – Seriennahe Studie. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten02. Abhängig von der Batteriegröße werden WLTP-Reichweiten von bis zu 700 Kilometern prognostiziert. WLTP-Richtwerte für Serienfahrzeuge können ausstattungsbedingt abweichen
04. Im Rahmen der Grenzen des Systems: Der Fahrer muss jederzeit bereit sein, das Assistenzsystem zu übersteuern, und wird nicht von seiner Verantwortung entbunden, das Fahrzeug umsichtig zu fahren05. Für kompatible Mobiltelefone

Werbung