Sport Vierschanzentournee 14/15: Ergebnis Bischofshofen – Michael Hayböck holt Tagessieg- Kraft Gesamtsieg

Vierschanzentournee 14/15: Ergebnis Bischofshofen – Michael Hayböck holt Tagessieg- Kraft Gesamtsieg

299
TEILEN

Vierschanzentournee 14/15: Ergebnis Bischofshofen – Michael Hayböck holt Tagessieg- Kraft Gesamtsieg: Das letzte Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen stand an. Michael Hayböck lässt sich den Tagessieg nicht mehr nehmen! Der Österreicher erwischt den Sprung auch perfekt und holte sich somit dem Tagessieg.

Den Gesamtsieg ließ sich Stefan Kraft nicht mehr nehmen, doch am Ende wurde es noch einmal richtig spannend. Kraft vermasselte ein bisschen den zweiten Sprung und ließ gegenüber Hayböck ordentlich Meter liegen. Am Ende kam Hayböck bis auf sechs Punkte ran. Dritter wird der Slowene Peter Prevc in der Gesamtwertung.

Michael Hayböck darf sich indes für seinen ersten Weltcupsieg der Karriere feiern lassen. Zweiter des heutigen Tages wurde der Japaner Noriaki Kasai vor dem Tourneesieger Kraft.

Doch allerdings trübt der Sturz von Simon Ammann das ganze Geschehen. Der Schweizer kommt bei 136 Metern zu weit in die Vorlage, knallt dann hart auf den harten in den Schnee. Nicht der erste Sturz den wir von Ammann in der diesjährigen Vierschanzentournee gesehen haben. Unmittelbar nach dem Sturz war Ammann noch bewusstlos gewesen. Er zog sich schwere Schürfwunden im Gesicht zu und eine schwere Gehirnerschütterung.

Ergebnis Bischofshofen Vierschanzentournee

1. Michael Hayböck
2. Noriaki Kasai
3. Stefan Kraft
4. Peter Prevc
5. Anders Jacobsen
6. Richard Freitag
7. Gregor Schlierenzauer
8. Severin Freund
9. Anders Fannemel
10. Simon Ammann
11. Nejc Dežman
12. Michael Neumayer
13. Roman Koudelka
14. Daniel-Andre Tande
15. Kamil Stoch
16. Taku Takeuchi
17. Matjaz Pungertar
18. Rune Velta
19. Gregor Deschwanden
20. Marinus Kraus
21. Dimitry Vassiliev
22. Anders Bardal
23. Thomas Diethart
24. Manuel Fettner
25. Ilmir Hazetdinov
26. Stephan Leyhe
27. Jan Matura
28. Jernej Damjan
29. Robert Kranjec
30. Manuel Poppinger