Sport Umfrage-Wurde Lewis Hamilton um seinen Sieg betrogen

Umfrage-Wurde Lewis Hamilton um seinen Sieg betrogen

345
TEILEN

Wieder einmal ist die Formel 1 um einen Skandal reicher.
Der Gewinner der GP von Belgien in Spa 2008 Lewis Hamilton wurde nach dem Rennen mit einer 25 Sekunden Zeitstrafe bestraft. So wurde Lewis Hamilton nur als dritter in dem Rennen gewertet. Mein Eindruck ist es, das die Macher und Herrscher der Formel 1 die Entscheidung um die Fahrer-Weltmeisterschaft künstlich spannend halten wollen.
Zwar hat McLaren-Mercedes Protest gegen dieses Urteil eingelegt, aber die Chanchen stehen nicht gut. Bei den bisherigen Bestrafungen in der Formel 1 ist das Team von Ferrari immer besser weggekommen als McLaren-Mercedes. Eigentlich hat ja Lewis Hamilton alles richtig gemacht. Die Begründung von den Regelwächtern ist, dass sich Lewis Hamilton weiter hinter Kimi Raikkönen zurückfallen lassen hätte sollen. Aber wie groß der Abstand sein muß steht nicht in dem Regelwerk.

[poll id=“5″]