Sport UEFA CUP 2008/2009 Endrunde:Alle Spiele der deutschen Teilnehmer-Nur der HSV konnte siegen

UEFA CUP 2008/2009 Endrunde:Alle Spiele der deutschen Teilnehmer-Nur der HSV konnte siegen

313
Teilen

Gestern ging es im UEFA Cup 2008/2009 für die deutschen Teilnehmer in den Hinspielen eine gute Ausgangsposition zu erreichen.
Der Hamburger SV konnte al einzigste deutsche Mannschaft gewinnen. Die Hamburger überzeugten beim
Hölländischen Klub NEC Nijmegen und konnten einen 3:0 Sieg einfahren. Doch das Spiel stand kurz vor einem Abbruch, da der Schiedsrichter dieser Partie der Slowene Darko Ceferin mit einem Wurfgeschoß von aufgbrachten holländischen Fans am Kopf getroffen wurde. Sofort strömte jede Menge Blut aus. Der Schiedsrichter mußte ungefähr drei Minuten am Spielfeldrand behandelt werden. Jedoch biss er auf die Zähne und brachte das Spiel zu Ende.
Für Werder Bremen gibt es auch noch Hoffnung für den Einzug in das Achtelfinale. Werder Bremen zeigte ein gutes Spiel gegen den AC Mailand aber vergab wieder reihenweise Chanchen. Erst gingen die Mailänder durch ein Tor von Inzaghi nach einem Fehler von Nationalspieler Fritz in Führung. Doch dann sorgte der Brasilianer Diego sechs Minuten vor Schluß mit einem sehenswerten Treffer für den 1:1 Endstand. Es hätte jedoch schlimmer für Bremen kommen können. Doch der überragende Torwart der Bremer Tim Wiese verhinderte schlimmeres. In Mailand wird es zwar ein hartes Stück arbeit für die Bremer werden, jedoch es besteht noch ein Fünkchen Hoffnung um den Einzug ins Achtelfinale doch noch zu erreichen.
Der VFB Stuttgart mußte bei dem Titelverteidiger Zenit St. Petersburg ran. Die Stuttgarter spielten mit kühlem Kopf und bewahrten trotz der 1:2 Niederlage die Chanche für das Achtelfinale. Kurz vor Schluß vergab Gomez noch die große Chanche zum Ausgleich.
Im Rückspiel fehlen zwei wichtige Spieler von St. Ptersburg. Gelbgesperrt müssen Zenit-Verteidiger Radek Sirl und Kapitän Timoschtschuk im Rückspiel zuschauen. Es dürfte für den VFB Stuttgart zwar eine schwierige aber lösbare Aufgabe im Rückspiel werden.
Der VFL Wolfburg spielte bei Paris St. Germain sehr stark. Jedoch in der Schlußphase des Spieles profitierte Guillaume Hoarou von dem Blackouts von Benaglios in der 80. und 85. Spielminute und so kam Paris St. Germain zu einem 2:0 Erfolg. Im Rückspiel in Wolfsburg muß ein klarer Sieg der Wölfe her um ins Achtelfinale des UEFA-Cups 2008/2009 einzuziehen.
Alle Spiele des UEFA-CUP 2008/2009 Endrunde im Überblick
Dynamo Kiew – FC Valencia 1:1 (0:1)

Zenit St. Petersburg – VfB Stuttgart 2:1 (2:1)

Olympiakos Piräus – AS St. Etienne 1:3 (0:2)

Aston Villa – ZSKA Moskau 1:1 (0:1)

SV Werder Bremen – AC Mailand 1:1 (0:1)

Paris St. Germain – VfL Wolfsburg 2:0 (0:0)

NEC Nijmegen – Hamburger SV 0:3 (0:2)

Sampdoria Genua – Metalist Kharkov 0:1 (0:1)

Girondins Bordeaux – Galatasaray Istanbul 0:0 (0:0)

Aalborg BK – Deportivo La Coruna 3:0 (0:0)

Sporting Braga – Standard Lüttich 3:0 (2:0)
UEFA-CUP Spiele am 19.02.2009
Lech Poznan – Udinese Calcio ?
Schachtjor Donezk – Tottenham Hotspur ?
FC Kopenhagen – Manchester City ?
AC Florenz – Ajax Amsterdam ?
Olympique Marseille – FC Twente Enschede ?
Alles in allem sieht es für die deutschen Klubs nich schlecht für die Rückspiele im UEFA-Cup aus. Die Rückspiele finden am Donnerstag den 26. Februar 2009 statt.