TV und Shows „Two and a Half Men“: Serienstart mit nacktem Ashton Kutcher bringt ...

„Two and a Half Men“: Serienstart mit nacktem Ashton Kutcher bringt neuen Zuschauerrekord

237
TEILEN

„Two and a Half Men“: Serienstart mit nacktem Ashton Kutcher bringt neuen Zuschauerrekord: In den USA ist in den letzten Tagen die neue Staffel von „Two and a Half Men“ angelaufen. In der ersten Folge geht es natürlich um den Tod von Charlie Harper (Charlie Sheen). Wie bekannt ist flog Charlie Sheen aus der Serie und die Neubesetzung ist Ashton Kutcher. Er zeigte sich in der neuen Staffel gleich zu Beginn sehr sehr offen. Sprich komplett nackt bewegt er sich im Haus von Charlie Harper. Das soll er übrigens sehr gern im Haus von Charlie Harper tun. Also werden wir den nackten Ashton Kutcher wohl noch oft zu Gesicht bekommen.

Serienstart mit neuem Zuschauerrekord

Die US-Fernsehserie „Two and a Half Men“ hat bei ihrer ersten Ausstrahlung ohne den Skandalschauspieler Charlie Sheen so viele Zuschauer angezogen wie nie zuvor. Unglaubliche 27,8 Millionen Amerikaner schauten am Montagabend die erste Episode der neuen Staffel an, in der erstmals Ashton Kutcher als Sheen-Nachfolger zu sehen war. Zum Vergleich: Den Staffelauftakt im vergangenen Jahr hatten sich „nur“ 14,6 Millionen Zuschauer angesehen.

Walden Schmidt (Ashton Kutcher) Internet Millionär zieht in das Harperische Haus ein

Ashton Kutcher wird als junger Internet-Milliardär im Mittelpunkt der Serie stehen. Harpers Bruder Alan sah nach der Beerdigung plötzlich einen Mann auf der Veranda stehen und lässt vor Schreck die Asche mit der Urne des geliebten Bruders fallen. Der nackte Mann ist Walden Schmidt (Ashton Kutcher), der einen Suizidversuch im Ozean hinter sich hat, weil er von seiner Freundin verlassen wurde. So wird er das Haus des verstorbenen Charlie Harper kaufen und Jack und Allen darin wohnen lassen.
Wir in Deutschland müssen uns leider noch gedulden, bei uns wird die neue Staffel erst im nächsten Jahr ausgestrahlt.