TV und Shows TV-Skandal bei neuer Doku-Soap bei RTL

TV-Skandal bei neuer Doku-Soap bei RTL

534
Teilen

Wiedermal gibt es eine neue Serie Doku-Soap bei RTL. „Erwachsen auf Probe“ (Sendestart 3. Juni)klingt erst einmal nicht weiter schlimm, aber beim näheren betrachten ändert man seine Meinung schnell. Auch der Deutsche Kinderschutzbund ist entsetzt über die neue Soap.
Hintergrund der Sendung ist Teenager-Pärchen sollen den Umgang mit Baby lernen. Hierfür werden den leiblichen Eltern die Kinder vier Tage weggenommen und den jugendlichen den Verantwortung übertragen. Natürlich geben die leiblichen Eltern der Kinder, diese aus freien Stücken an die jugendlichen für die Tage ab. „Diese Sendung setzt die Kinder einem hohen Risiko aus, ist somit Kindeswohlgefährdung und nicht hinnehmbar“, sagte DKSB- Bundesgeschäftsführerin Paula Honkanen-Schoberth.
Nach Einschätzung des DKSB befinden die Kinder sich im dem jungen Alter in einer hochsensiblen Phase. Meistens reagieren sie auf fremde Personen mit Angst. Wär selbst Kinder hat wird dies auch so bestätigen können. „Indem RTL diese Kinder existenziellen Ängsten aussetzt, nimmt der Sender die Entstehung einer Bindungsstörung bei den Kindern billigend in Kauf“, sagte Honkanen-Schoberth. „Sollen wehrlose Babys hier den Preis dafür zahlen, dass RTL eine möglichst große Zuschauerzahlen und damit hohe Werbeeinnahmen erzielen will? Das ist für uns nicht zu akzeptieren.“ Doch RTL nimmt die Vorwürfe so nicht hin und wehrt sich: „Erwachsen auf Probe“ sei von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) geprüft worden, die dem Format eine „positive pädagogische Absicht“ attestiere.

Die Eltern die ihre Kinder abgeben können diese in einem Raum genau beobachten und Notfalls das ganze auch abblasen. RTL wiest darauf hin dass Fachleute wie eine Kinderpsychologin, eine Kinderkrankenschwester und eine Erzieherin dabei. Aber auch dies ist nach Ansicht des DKSB keine Lösung.
Oje ich glaube ich würde meine Kinder niemals in fremde Hände für so eine Show geben. Aber anscheinend gibt es genug Eltern die dies tun, sonst würde es diese Sendung nicht geben.Quelle:Express