TV und Shows Tierschützer zeigen TV Hühnerwirt Hansi an

Tierschützer zeigen TV Hühnerwirt Hansi an

441
TEILEN

Nun steht Hühnerbauer Hansi Ärger ins Haus.
Weil Hansi in der letzten ausgestrahlten Sendung „Bauer sucht Frau“, seine Hühner befriedrigte erstattet nun die Tierschutzorganisation „Peta“ Anzeige gegen ihn. Die Anzeige lautet Tierquälerei. Der Sprecher der Organisation erklärte: „Diese Aktion ist ein Vergehen, das so nicht akzeptiert werden kann.“ Der rüstige Hühnerbauer habe mit seiner Aktion gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. So „Bild.de“ Marianne die eine Woche auf Hansis Hof verbrachte und bei der Sache zusehen mußte war sichtlich schockiert und angeekelt. „Das halte ich im Kopf nicht aus. Du befriedigst hier tatsächlich die Hühner am laufendem Band!“ Nicht nur Marianne schockierte dieser Anblick sicherlich auch viele Zuschauer. Eben auch die Tierschützer. Harald Ullmann Sprecher der Tierschutzorganisation „Peta“, äußerte gegenüber „Bild.de“ :“Hansis Aktion ist nicht okay. Wir verurteilen seine Handlung aufs Schärfste. Auch Bernhard Rüb, Sprecher der Landwirtschaftskammer NRW, äußerte sich in „bild.de“ zu dem Vorfall: „Das ist völlig unüblich und für gar nichts gut.“ Hätte sich der rüstige Hühnerbauer lieber auf das Motto der Show konzentriert und sich mehr auf die Frauen konzentriert. So wäre ihm dies nun erspart geblieben.