TV und Shows Sylvie van der Vaart: Strahlend schön auf dem Berliner „Dreamball“

Sylvie van der Vaart: Strahlend schön auf dem Berliner „Dreamball“

242
TEILEN

So kennen wir Sylvie van der Vaart immer ein lächeln auf den Lippen. Am Donnerstag lud die Hilfsorganisation „DKMS Life“ zum sogenannten „Dreamball“ ins Berliner „Ritz Carlton“ ein. Die an Brustkrebs erkrankte Moderatorin war der Stargast der Charity-Gala zugunsten krebskranker Frauen und strahlte zufrieden in die Kameras.
„Ich will diese Periode meines Lebens erfolgreich hinter mich bringen und für meine Familie da sein“, sagt die 31-Jährige und verriet, es sei ihr erster großer Glamour-Auftritt seit der erschütternden Brustkrebs-Diagnose im Mai dieses Jahres.
Weil Sylvie van der Vaart während der Chemotherapie die Haare ausfielen, trägt sie eine Echthaarperücke.
„Es gibt mir das Gefühl, dass ich ein bisschen sein kann wie früher. Immer noch Sylvie. Trotz Chemo. Das Haarteil wird in einem Salon aufgeklebt, wo die Spiegel zugehängt sind. Ich habe mich also noch nie ohne Haare gesehen. Das ist meine Art, damit umzugehen“, erzählte Sylvie van der Vaart der „Bild“-Zeitung.
Auch sagte kürzlich Sylvie van der Vaart, dass es ihr sehr sehr gut geht.
Auch Miriam Pielhau war beim diesjährigen „Dreamball“ wieder mit von der Partie. Schon im vergangenen Jahr besuchte sie die Gala – kurz nach Bekanntwerden ihrer Krebserkrankung. Ihre Hoffnung war es, Frauen mit dem gleichen Schicksal Mut machen zu können.