TV und Shows Supertalent 2010: Robert Fröhlich zeigt Charakter und fliegt aus der Show

Supertalent 2010: Robert Fröhlich zeigt Charakter und fliegt aus der Show

363
Teilen

Das Supertalent 2010: Robert Fröhlich zeigt Charakter und fliegt aus der Show: Gestern wurde wieder bei RTL nach dem Supertalent gesucht. So richtige nach dem Supertalent suchte man in der gestrigen Show aber vergebens. Der ein oder andere Act war schon sehr gut, aber es war leider gestern die Show der weniger talentierten Leutchen. Gut die müssen aber auch dabei sein.
Während wir in der vorletzten Show mit Talenten regelrecht überhäuft wurden, war klar, dass es in der Show nicht so sein würde. War ja leider dann auch so. Die Talente konnte man an einer Hand abzählen. Da war zum Beispiel der kleine 5 jährige Berdan. Er tanzte und von Michael Jackson den „Thriller“. Er machte das wirklich gut. Nur währen d Dieter Bohlen sich ein wenig Sorgen machte, dass der Knirps doch ein wenig zu jung ist bekam der kleine von Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell ein ja.
Ebenfalls ein ja bekamen zwei Jungs die uns eine Flugshow zeigten. Gut das scheint eine Geschmacksache zu sein, aber für Bohlen stand fest für die Show ist das nicht das richtige. Aber Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell gaben ein eindeutiges ja. Doch Dieter durfte auch mal wieder Kind sein. Er beschwerte sich, dass er schon immer so einen Flieger als Kind haben wollte, doch er bekam ihn nie. Nun gaben ihn die zwei Herren die Chance mal zu spielen. Brachte er ganz gut.
Ebenfalls eine Runde weiter war Straßenmusiker Michael. Er brachte erst einmal die Zuschauer gegen sich auf, als er erzählte, dass er lieber ohne Verpflichtungen lebt. Also waren erst einmal die Zuschauer gegen ihn und riefen er soll nach Hause gehen. Doch als er sang änderte das Publikum schnell die Meinung und gaben heftigen Applaus. Dann war noch der Akrobat Alexander, auch er kam mit seiner Vorführung, die viel Herz zeigte weiter. Dieter Bohlen wünscht sich mal einen Akrobat als Supertalent. Besonders einfach hatte es Marc eine Runde weiterzukommen. Er war eigentlich schon eine Runde weiter als er nur die Bühne betrat. Sylvie van der Vaart meinte die siehst so gut aus, dass ist schon mal ein halbes ja.
Marc tanzte und kam natürlich eine Runde weiter. Das war es dann auch schon mit den Talenten. Aber den wirklich größten Charakter in der Sendung gestern zeigte Menowin Fröhlichs Bruder Robert Fröhlich. Robert Fröhlich trat zusammen mit seinem Kumpel Sinan auf. Als man hörte Fröhlich war man fast geneigt zu sagen bitte nicht schon wieder ein Fröhlich. Wie viele gibt es denn noch die denken sie können singen. Menowin versuchte es bei DSDS, sein Bruder Marion versuchte es bei X-Factor, kam dort aber nicht weiter. Nun also Robert Fröhlich. Also Robert wollte singen und Sinan war der Beatboxer. Doch leider war der Beatboxer zu dominant. Von Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell gab es ein nein. Doch Dieter Bohlen gab Robert Fröhlich noch eine Chance allein weiterzumachen.
Er musste A-Capella singen und das klang noch nicht einmal so sehr schlecht. Zumindest hatte er viel Gefühl in der Stimme was Dieter Bohlen für gut befand. Aber da gab es einen kleinen Haken. Robert würde, wenn er allein weitermacht ein ja bekommen. Doch hier zeigte Robert Fröhlich wirklich Charakter und sagte klipp und klar ohne meinen Freund nicht. Die Jury fand es einfach bekloppt, dass Robert die Chance nicht nutzt. Auch sein Freund wollte ihn auf die Bühne zurück zerren, doch Robert blieb hart. Leider das aus für beide. Ich finde es nicht schlecht wie Robert Charakter gezeigt hat. Freundschaft ist für ihn wichtiger. Mal ehrlich Supertalent wäre er sowieso nicht geworden. Also in meinen Augen hat er die richtige Entscheidung getroffen.
Dann gab es da noch die üblichen beklo…. Doch in der nächsten Woche wird es wieder für die Zuschauer richtig hart. Wer bisher dachte Stefan die Flugente war hart, der wird in der nächsten Woche eines besseren belehrt. Er Herr wird völlig blank ziehen und sich ein Feuer in den Ar… stecken. Na wenn das kein Supertalent ist. Würde mich nicht wundern, wenn er weiterkommt. Aber dazu nächste Woche mehr.