TV und Shows Supertalent 2010: Bruce Darnell in Lebensgefahr und Lachkrampf

Supertalent 2010: Bruce Darnell in Lebensgefahr und Lachkrampf

542
Teilen

Supertalent 2010: Bruce Darnell in Lebensgefahr und Lachkrampf: Gestern wurde nun wieder das Supertalent gesucht und es war die letzte Entscheidung wer in die Halbfinal- Shows kommen soll. Wie immer gab es wieder die richtig guten Talente und die Lachnummern. Aber auch für die Jury besonders für Bruce wurde es gestern richtig gefährlich. Aber dazu später mehr.
Da gab es zum Beispiel den schwulen Bordellbesitzer. Rein vom optischen passte er super gut dort rein. Aber konnte er auch singen? Er selbst meint ja nur geht die eigenen Meinung und die der Zuschauer meist weit auseinander. Dirk sang ein Lied von Wendler, passender ging gar nicht. „Sie liebt den DJ“, machte er wirklich nicht schlecht. Nur hatte er vorher erzählt, dass der Stimmbruch an ihm vorbeigegangen ist. Nun wollte Sylvie van der Vaart genau wissen, was er damit meint. Also sang Dirk noch ein Lied diesmal das „Ave Maria“ und das war der absolute Hammer. Da gab es gar kein überlegen seitens der Jury drei Mal ja.
Melissa hingegen konnte die Jury und die Zuschauer wenig überzeugen. Zwar war es ihr sehnlichster Wunsch einmal Dieter Bohlen live zu sehen aber dennoch kam sie keine Runde weiter. Dennoch bekam sie von Dieter Bohlen einen Schmatzer auf die Wange, ihr Traum ging in Erfüllung. In Tränen aufgelöst verließ sie die Bühne.
Einen absoluten Lachkrampf bekam Bruce Darnell bei einem Kandidaten der in einem Sack steckte und dabei mit einem Roller fuhr mehr oder weniger. Das sah verdammt lustig aus, was er da machte. Sylvie van der Vaart und Dieter Bohlen fanden es die ersten Sekunden lustig aber dann langweilig und nervig. Nur Bruce Darnell musste aus dem Studio gehen vor Lachen. Von Bruce gab es ein Ja obwohl er, wie er selbst meinte, von der Nummer nichts gesehen hat. Doch die anderen beiden Jury Mitglieder sagten ganz klar nein.
Doch dann sollte es am Schluss für Bruce Darnell noch richtig gefährlich werden. Wir erinnern uns Dieter Bohlen musste sich schon einmal bei Ryan Lam dem Samurai- Kämpfer um seinen Arm zittern. Bohlen quatschte damals Darnell in so eine Nummer, nur war diese gestern noch gefährlicher. Zwei Gurken gab es an den Kopf und eine an die Stirn. Doch Bruce meisterte das wie ein Mann. Alle Achtung.
Nach dem letzten Auftritt gab es dann die Entscheidung wer in die Halbfinalshows kommt. Ursprünglich waren drei Shows vorgesehen, aber anscheinend konnten sich die Jury nicht auf dreißig Kandidaten festlegen, also wurden vier Halbfinale daraus gemacht und vierzig Kandidaten haben nun noch die Chance Supertalent zu werden.