Sport Stunden von Spa- Ergebnisse -24-Stunden-Rennen Spa-Francorchamps/Belgien

Stunden von Spa- Ergebnisse -24-Stunden-Rennen Spa-Francorchamps/Belgien

306
Total 24h Spa 2013
Total 24h Spa 2013

Stunden von Spa- Ergebnisse -24-Stunden-Rennen Spa-Francorchamps/Belgien: Die 65. Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf der berühmten Ardennen- Achterbahn hatte alle Zutaten zum Erfolg – und bot Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. 66 GT-Rennwagen von neun verschiedenen Herstellern gingen70.000 Zuschauer an den Start.

Am Ende gewann das Team Schneider/Buhk/Götz (D/D/D) im Mercedes SLS AMG GT3. Nach 24 ereignisreichen Stunden feierten die Porsche-Werksfahrer Marc Lieb (Ludwigsburg), Richard Lietz (Österreich) und Patrick Pilet (Frankreich) auf dem Podium. Im Porsche 911 GT3 R des Porsche-Kundenteams Manthey-Racing fuhr das Trio auf den zweiten Platz.

Total 24h Spa 2013
Total 24h Spa 2013

Foto: © Porsche

Die Audi-Kundenteams waren bei den 24 Stunden von Spa mit dem Ziel angetreten, beim wichtigsten GT3-Langstrecken-Rennen um den dritten Sieg in Folge zu kämpfen. Am Ende sprang der dritte Platz heraus. Das aktuelle Reglement bremste den mit 18 Titeln sehr erfolgreichen Audi R8 LMS ultra drastisch ein. Bereits im Qualifying war dies mit den Startplätzen 20, 27, 30, 31, 32, 35 und 53 deutlich erkennbar. Sogar das Top-Fahrerteam von Audi hatten keine Chance. Rund eine Sekunde pro Runde verloren sie und ihre Teamkollegen regelmäßig bereits im schnellen ersten Sektor der 7,004 Kilometer langen Strecke auf ihre Konkurrenten.

Ergebnis 24-Stunden-Rennen

1. Schneider/Buhk/Götz (D/D/D), Mercedes SLS AMG GT3, 564 Runden
2. Lieb/Lietz/Pilet (D/A/F), Porsche 911 GT3 R
3. Lotterer/Mies/Stippler (D/D/D), Audi R8 LMS Ultra
4. Haase/Jarvis/Primat (Audi R8 LMS ultra)
5. Cameron/Griffin/Mortimer/Vilander (Ferrari)
6. Ladygin/Mediani/Salo/Shaitar (Ferrari)
7. Mardenborough/Ordonez/Pyzera/Reip (Nissan)
8. Christodoulou/Hummel/Jäger/Jans (Mercedes)
9. Hennerici/Maassen/Soulet (Porsche)
10. Babini/Ladygin/Persiani/Zlobin (Ferrari)