Auto und Mobiles Sportlicher Bestseller – Der Skoda Octavia RS

Sportlicher Bestseller – Der Skoda Octavia RS

31
Der beliebte Bestseller als dynamisches RS-Modell: der OCTAVIA RS
Skoda Octavia RS © Skoda
Werbung

Sportlicher Bestseller – Der Skoda Octavia RS Der OCTAVIA RS begründete im Jahr 2000 den Erfolg der RS-Serienmodelle von Skoda. Seitdem bietet der tschechische Automobilhersteller seinen Bestseller in jeder Modellgeneration auch als RS-Modell an, jeweils als Limousine oder Kombi. Das aktuelle Antriebsportfolio ist dabei mit Benzin- und Dieselmotoren sowie Plug-in-Hybridantrieb und fünf Antriebskombinationen vielseitiger als jemals zuvor.

In der vierten Modellgeneration stehen für den Skoda OCTAVIA RS erstmals drei verschiedene Motorvarianten und fünf Antriebskombinationen zur Wahl. Der OCTAVIA RS mit 2,0-TSI-Benzinmotor leistet 180 kW (245 PS) und ist mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder mit einem 7-Gang-DSG erhältlich. Mit Direktschaltgetriebe beschleunigt der OCTAVIA RS aus dem Stand in 6,7 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Mit Dieselmotor liegt die Leistung des 2,0 TDI in der aktuellen Modellgeneration bei 147 kW (200 PS), für den Kraftschluss sorgt serienmäßig ein 7-Gang-DSG. Der OCTAVIA RS 2,0 TDI ist mit Frontantrieb und auf Wunsch auch mit Allradantrieb erhältlich. Erstmals bietet Skoda das Modell auch mit Plug-in-Hybridantrieb an. Im OCTAVIA RS iV kommen ein 1,4-TSI-Benziner und ein Elektromotor auf eine Systemleistung von 180 kW (245 PS), ein 6-Gang-DSG leitet die Kraft an die Vorderräder.

ŠKODA OCTAVIA RS und OCTAVIA COMBI © Skoda
ŠKODA OCTAVIA RS und OCTAVIA COMBI © Skoda
Skoda typischer Kühlergrill und in glänzendem Schwarz gehaltene optische Akzente
Auf den ersten Blick kennzeichnen den Skoda OCTAVIA RS verschiedene optische Features als sportliches Topmodell der Baureihe. So sind der Skoda Grill und die Außenspiegel in glänzendem Schwarz gehalten, die Heckschürze ziert RS-typisch ein roter Reflektor über die gesamte Fahrzeugbreite. Die Fahrdynamik unterstützt neben der serienmäßigen Progressivlenkung auch ein Sportfahrwerk, die Modelle mit Verbrennungsmotor liegen so um 15 Millimeter tiefer. Optional ist die adaptive Fahrwerksregelung DCC erhältlich.

Sportliches Interieur und ein zentraler Airbag
Sportliches Schwarz und Karbonoptik prägen den Innenraum des OCTAVIA RS. Das dreispeichige, abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad mit perforiertem Leder ziert ein RS-Logo. Die vorderen Sportsitze mit integrierten Kopfstützen sind serienmäßig an Bord und mit schwarzem Stoff bezogen, rote oder graue Nähte sorgen ebenso wie an der Instrumententafel für einen farbigen Kontrast. Optional sind ergonomische Sportsitze mit einem Bezug aus Mikrofaser und Leder sowie einer Sitztiefenverstellung und einer Massagefunktion erhältlich. Ein innovativer zentraler Airbag zwischen den beiden Vordersitzen verhindert, dass die Frontpassagiere bei einem Unfall, insbesondere bei einem Seitenaufprall, gegeneinander geschleudert werden.

Werbung