Auto und Mobiles Skoda zeigt Studie des MissionL auf der IAA 2011

Skoda zeigt Studie des MissionL auf der IAA 2011

327
TEILEN

Skoda:Seriennahe Studie des MissionL auf der IAA 2011 in Frankfurt zu sehen: Auch Skoda wird auf der IAA 2011 mit einer Weltpremiere vertreten sein. Vom 15.September bis 25.September wird die seriennahe Studie des MissionL auf dem Stand von Skoda zu sehen sein. Die seriennahe Studie des Skoda MissionL ist auch der Startschuss für eine umfassende Modelloffensive in den kommenden Jahren. Die neue Limousine wird als sechste Modellreihe von Skoda in Europa, Russland und China mit jeweils regionalen Anpassungen eingeführt.

Weltpremiere auf der IAA 2011 Studie des MissionL von Skoda
Seriennahe Studie des MissionL auf der IAA 2011

Für den indischen Markt ist ebenfalls eine eigene Variante des Modells geplant. Damit setzt SKODA seine vor rund einem Jahr begonnene internationale Wachstumsstrategie fort. Bis zum Jahr 2018 will der Hersteller seine Verkäufe auf 1,5 Millionen Einheiten pro Jahr mindestens verdoppeln.
Typisches Skoda Gesicht-Seriennahe Studie des MissionL
Typisches Skoda Gesicht-Seriennahe Studie des MissionL

MissionL Fortsetzung der Studie des VisionD
Der MissionL ist die Fortsetzung der Studie des VisionD die auf dem Genfer Autosalon 2011 zu sehen war. Der VisionD war noch mit Fließheck versehen. Dagegen die Studie des MissionL kommt mit einem Fließheck daher. Die seriennahe Studie des MissionL trägt die Sprache des typischen Skoda Gesichts.

MissionL Fortsetzung der Studie des VisionD
MissionL Fortsetzung der Studie des VisionD

Fotos:©Hersteller
MissionL zwischen Fabia und Octavia anzusiedeln
Der MissionL wird zwischen dem Skoda Fabia und dem Skoda Octavia anzusiedeln sein. Sollten die Vorgaben vom Genfer Autosalon für die Studie des VisionD weiter konsequent umgesetzt werden, so könnte der Skoda der Baureihe 6 ab einem Einstiegspreis von 13.000 Euro zu haben sein. Wenn es bei dem Preis bleiben sollte könnte ein weiterer Verkaufsschlager aus Mlada Boleslav in die Skoda Autohäuser rollen.