Auto und Mobiles Skoda mit zahlreichen Skoda Modellneuheiten auf dem Genfer Autosalon 2018

Skoda mit zahlreichen Skoda Modellneuheiten auf dem Genfer Autosalon 2018

185
Skoda Octavia RS (2018) auf Genfer Autosalon wird erstmals mit dem optionalen Challenge Plus-Paket gezeigt Foto: © Skoda
Skoda Octavia RS (2018) auf Genfer Autosalon wird erstmals mit dem optionalen Challenge Plus-Paket gezeigt Foto: © Skoda

Skoda mit zahlreichen Skoda Modellneuheiten und ein Blick in die automobile Zukunft auf dem Genfer Autosalon 2018

Der tschechische Automobilhersteller Skoda präsentiert auf dem Internationalen Automobilsalon 2018 in Genf zahlreiche Neuheiten. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht die Weltpremiere der Studie Skoda VISION X, die Ausblick auf die weitere Entwicklung der Modellpalette gibt.

Der umfangreich überarbeitete Skoda FABIA feiert Weltpremiere und mit dem Skoda KODIAQ L&K präsentiert sich das neue Topmodell der gefragten SUV-Baureihe erstmals der Öffentlichkeit. Im Skoda SUPERB debütiert ein neuer 2,0-Liter-TSI-Benziner* mit 7-Gang-DSG, für den Skoda OCTAVIA RS kommt ein Challenge Plus-Paket. Alle direkteinspritzenden Benzinmotoren sind mit Partikelfiltern ausgestattet. Außerdem hält das digitale Instrumentenpanel Einzug in die Modellreihen OCTAVIA, KODIAQ und SUPERB.

Skoda hat die Zukunft fest im Blick
Skoda AUTO hat die Zukunft fest im Blick. Das verdeutlicht auch der Auftritt des tschechischen Automobilherstellers auf dem diesjährigen Internationalen Automobilsalon 2018 in Genf (8. bis zum 18. März 2018). Herzstück des Skoda Standes ist der Innovationstunnel – hier kann man sich interaktiv und detailliert über die Konzeptstudie VISION X informieren. Auf der rechten Seite des Tunnels wird gezeigt, welche ,Simply Clever‘-Details das Auto bietet, außerdem erfahren die Besucher Details zu den Apps des Skoda AUTO DigiLabs sowie zum Longboard und anderen Neuheiten. Auf der anderen Seite des Tunnels ist zu sehen, welche Materialien bei der Fahrzeugproduktion zum Einsatz kommen. Die Gestaltung der Innenraumoberflächen wird dabei ebenso präsentiert wie die hohe Qualität der verwendeten Komponenten. Auch die Materialien, die im Exterieur Anwendung finden, sind im Innovationstunnel auf vielfältige Weise erfahrbar. Außerdem vermittelt Skoda hier einen Eindruck von den aktuellen Konnektivitäts- und Mobilitätsdiensten der Marke. Auf Bildschirmen und per Tablet können sich die Besucher zudem umfassend über die neue Konzeptstudie VISION X informieren.

Vision X Weltpremiere Genfer Autosalon 2018 Foto: © Skoda
Hybridstudie Skoda Vision X Weltpremiere Genfer Autosalon 2018 Foto: © Skoda

Skoda VISION X: Emotional gestaltete Studie legt Fokus auf automobile Nachhaltigkeit und Agilität
Mit der Skoda VISION X präsentiert der tschechische Automobilhersteller neben seiner Vision eines modernen Crossovers auch einen Ausblick auf ein drittes Modell der erfolgreichen SUV-Familie. Die Studie überträgt die markentypische Formensprache der SUV-Modelle in ein weiteres Fahrzeugsegment. Auch die VISION X verfügt über die kristallinen Designakzente, die von der traditionellen böhmischen Glashandwerkskunst inspiriert sind. Neu ist der große Touchscreen-Monitor. Er ermöglicht ein neues Bedienkonzept in den Bereichen Infotainment und Connectivity. Besonders innovativ ist das Hybrid-Antriebskonzept: Es kombiniert einen mit CNG (Compressed Natural Gas) betriebenen Vierzylinder-Turbomotor mit einem Elektroantrieb und ermöglicht damit besonders niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte.

Skoda FABIA: Erfolgsmodell im Kleinwagensegment mit umfangreichen Neuerungen
Attraktiv präsentiert sich auch der umfangreich überarbeitete Skoda FABIA. Ein modifiziertes Design an Front und Heck sorgt für ein ebenso elegantes wie dynamisch-modernes Erscheinungsbild im Exterieur. Außerdem werden erstmals LED-Scheinwerfer sowie LED-Heckleuchten angeboten. Im Innenraum setzen ein neu gestaltetes Kombiinstrument und neu gestaltete Sitze frische optische Akzente. Auch das Angebot an Fahrerassistenzsystemen und ‚Simply Clever‘-Details wird nochmals erweitert. Angetrieben werden der Skoda FABIA und der Skoda FABIA COMBI künftig von ebenso drehfreudigen wie sparsamen Ottomotoren, zur Auswahl stehen vier Aggregate mit einer Leistungsspanne von 44 kW (60 PS)* bis 81 kW (110 PS)*.

Skoda Fabia Modelljahr 2018 Foto:© Skoda
Skoda Fabia Modelljahr 2018 Foto:© Skoda

Skoda KODIAQ Laurin&Klement: exklusive Topversion der erfolgreichen SUV-Modellreihe
Individuelle Designmerkmale und eine exklusive Serienausstattung kennzeichnen den Skoda KODIAQ L&K. Die Topversion des großen SUV verfügt über 19 Zoll große Leichtmetallräder ,Sirius‘, Voll-LED-Scheinwerfer, einen Kühlergrill mit verchromten Lamellen sowie modellspezifisch gestaltete Front- und Heckschürzen. Im Innenraum unterstreichen die Lederausstattung und Dekorleisten in einem eigenständigen Design die elegant stilvolle Note des Skoda KODIAQ L&K. Zur Markteinführung des Skoda KODIAQ L&K wird auch das Motorenprogramm für das große SUV der Marke erneuert. Neu im Angebot sind der 1,5 Liter große TSI-Benziner mit 110 kW (150 PS)* sowie der 2,0 TSI-Motor mit 140 kW (190 PS)*.

Skoda Kodiaq Laurin&Klement Topversion des großen SUV Weltpremiere in Genf Foto: © Skoda
Skoda Kodiaq Laurin&Klement Topversion des großen SUV Weltpremiere in Genf Foto: © Skoda

Noch mehr Fahrspaß in Skoda SUPERB und Skoda OCTAVIA RS
In Genf debütiert im Skoda SUPERB ein neuer Antriebsstrang. Der 2,0-Liter-TSI-Motor leistet 200 kW (272 PS)*, der Kraftschluss erfolgt über ein ebenfalls neues 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Außerdem sind für den Skoda SUPERB künftig neue Ausstattungsfeatures verfügbar, darunter ein optimiertes Zugangs- und Start-System KESSY sowie eine Ambientebeleuchtung, die mit der Fahrprofilauswahl vernetzt ist.

Skoda Superb Premium Edition 2018 Limousine Foto: © Skoda
Skoda Superb Premium Edition 2018 Limousine Foto: © Skoda

Für maximalen Fahrspaß sorgt der Skoda OCTAVIA RS. In Genf wird er erstmals mit dem optionalen Challenge Plus-Paket gezeigt, das exklusive Design- und Ausstattungsmerkmale im Exterieur und Interieur umfasst. Ab Sommer 2018 sorgt im sportlichen Topmodell des Bestsellers ein 180 kW (245 PS)* starker TSI-Motor für dynamischen Vortrieb. Den Standardsprint erledigt der RS damit in 6,7 Sekunden. Die sportlichen Ambitionen des Skoda OCTAVIA RS unterstreicht die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre (VAQ).

Skoda Octavia RS (2018) auf Genfer Autosalon wird erstmals mit dem optionalen Challenge Plus-Paket gezeigt Foto: © Skoda
Skoda Octavia RS (2018) auf Genfer Autosalon wird erstmals mit dem optionalen Challenge Plus-Paket gezeigt Foto: © Skoda

Digitales Instrumentenpanel für weitere Skoda Modelle verfügbar
Das im Kompakt-SUV Skoda KAROQ erstmals vorgestellte digitale Instrumentenpanel ist jetzt auch für den Skoda OCTAVIA, den Skoda SUPERB und den Skoda KODIAQ verfügbar. Die Cockpitanzeigen lassen sich individuell programmieren, dabei stehen verschiedene Layouts zur Wahl. Auch Größe und Platzierung der Informationen lassen sich frei konfigurieren. Neben Geschwindigkeit, Motordrehzahl, Tankanzeige oder der Navigationsanzeige ist es zudem möglich, Informationen zu Audiosystem, Telefon oder Assistenzsystemen im Display hinter dem Lenkrad einzublenden.