Sport Skispringen: Ergebnisse – Einzelspringen in Trondheim- Daiki Ito gewinnt und holt neuen...

Skispringen: Ergebnisse – Einzelspringen in Trondheim- Daiki Ito gewinnt und holt neuen Schanzenrekord

393
TEILEN

Skispringen: Ergebnisse – Einzelspringen in Trondheim- Daiki Ito gewinnt und holt Schanzenrekord:Nachdem gestern der Wind eine Qualifikation unmöglich machte und abgesagt wurde, gab es für die Springer heute einen straffen Zeitplan. Die Qualifikation, die unmittelbar vor dem Wettkampf stattfand, konnte Simon Ammann mit 137,5 Metern für sich entscheiden. Dahinter reihten sich Martin Koch und Anders Fannemel ein. Mit Position vier ebenfalls vorn dabei war Andreas Wank.

Im deutschen Team schafften neben Andreas Wank, auch Stephan Hocke und Michael Neumayer die Qualifikation für den Wettkampf. Maximilian Mechler muss hingegen, wie auch der Österreicher Michael Hayböck, heute zusehen. Severin Freund und Richard Freitag waren durch ihre Position im Weltcup ohnehin bereits qualifiziert, dürfen aber nach guten Weiten auf eine gute Platzierung am heutigen Tag hoffen.
Im ersten Durchgang konnte Richard Freitag sich mit einem Sprung von 140,5 Metern den neuen Schanzenrekord sichern. Damit konnte sich Freitag einen Vorsprung von 7,2 Punkten auf den Zweiten Daiki Ito erspringen. Auf dem dritten Rang liegt mit Severin Freund. Sehr gutes Ergebnis aus deutscher Sicht im ersten Durchgang.

Im 2. Durchgang wurde Severin Freund durch einen Sturz nach hinten durchgereicht. Aber immerhin schaffte er es dennoch unter die Top 10. Der Japaner Daiki Ito legte einen Klasse Sprung hin und verbessert gar den Schanzenrekord von Richard Freitag. 141 Meter lassen keine Fragen offen und bringen Ito die Führung. Richard Freitag schaffte im zweiten Durchgang nur 133 Meter und belegt letztlich einen respektablen zweiten Platz.

Ergebnis Weltcup Springen in Trondheim vom 8.3.12

1. Daiki Ito

2.Richard Freitag

3.Simon Ammann

4.Anders Bardal

5.Roman Koudelka

6.Kamil Stoch

7.Thomas Morgenstern

8.Andreas Kofler

9.Severin Freund

10.Anssi Koivuranta

11.Martin Koch

12.Gregor Schlierenzauer

13.David Zauner

14.Krzysztof Mietus

15.Marco Grigoli

16.Sebastian Colloredo

16.Andreas Stjernen

18.Anders Fannemel

19.Andrea Morassi

20.Rune Velta

21.Lukas Hlava

22.Robert Kranjec

22.Denis Kornilov

24.Noriaki Kasai

25.Taku Takeuchi

26.Stephan Hocke

27.Dimitry Vassiliev

28.Jakub Janda

29.Vegard Sklett

30. Nejc Dežman