Sport Skispringen: Ergebnis Sapporo- Jan Matura gewinnt

Skispringen: Ergebnis Sapporo- Jan Matura gewinnt

251
Werbung

Skispringen 2013: Ergebnis Sapporo- Jan Matura gewinnt: Der Weltcup der Skispringer macht an diesem Wochenende traditionell in Sapporo Station, wo zwei Einzelwettkämpfe auf dem Programm stehen. Am Freitag musste die Qualifikation wegen starken Schneefall abgesagt werden. Für den Wettkampf vom Samstag sind damit alle 54 gemeldeten Athleten startberechtigt. Auch heute ist das wetter nicht besonders gut- starker Wind lässt den Wettkampf immer wieder unterbrechen.

Das deutsche Skisprungteam muss in Sapporo ohne Richard Freitag auskommen. Er leidet an einem grippalen Infekt. Ebenfalls nicht in Japan am Start sind Andreas Wellinger und Karl Geiger. Beide bereiten sich auf die Junioren-Weltmeisterschaften in Liberec vor, die in der nächsten Woche ausgetragen werden. Vierter Ausfall ist Danny Queck, der weiterhin wegen einer Knieverletzung ausfällt.

Auch wieder nicht mit dabei ist Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Martin Koch. Matura beendet den ersten Durchgang als erster in Sapporo gefolgt von Kranjec und Hilde. Michael Neumayer ist der beste deutsche (Platz6). Severin Freund liegt im ersten Durchgang auf Platz13, Andreas Wank (17), Maximilian Mechler (21)und Martin Schmitt (27). Somit haben es alle deutschen Springer in den zweiten Durchgang geschafft.

Mann des Tages ist ohne Frage Jan Matura. Der Tscheche überzeuge hier mit zwei starken Weiten und darf so am Ende den verdienten ersten Weltcupsieg vor Tom Hilde und Robert Kranjec feiern.

Ergebnisse Skispingen Sapporo

1.J. Matura

2.T. Hilde

3.R. Kranjec

4.Anders Bardal

5.Dimitry Vassiliev

6.Daiki Ito

7.Severin Freund

9.Kamil Stoch

10.Maciej Kot

11.Noriaki Kasai

12.Jurij Tepes

13.Andreas Wank

14.Anders Jacobsen

15.Peter Prevc

16.Taku Takeuchi

17.Lukas Hlava

18.Wolfgang Loitzl

19.Gregor Deschwanden

20.Michael Hayböck

21.Martin Schmitt

22.Junshiro Kobayashi

23.Dawid Kubacki

24.Maximilian Mechler

25.Peter Frenette

26.Piotr Zyla

27.Kento Sakuyama

28.Jakub Janda

29.Hiroaki Watanabe

30.Ole Marius Ingvaldsen