Sport Skiflug WM 2012: Robert Kranjec ist Skiflug-Weltmeister 2012

Skiflug WM 2012: Robert Kranjec ist Skiflug-Weltmeister 2012

310
TEILEN

Ergebnisse Skiflug WM 2012: Robert Kranjec ist Skiflug-Weltmeister nach nur zwei Durchgängen: Nachdem gestern die ersten zwei Durchgänge bei der Skiflug WM 2012 in Vikersund über die Bühne gehen sollte, machte nach 35 Springern der starke Wind ein Skifliegen unmöglich. Am heutigen Samstag wurde nun der erste Durchgang der Skiflug WM 2012 in Vikersund mit einer halben Stunde Verspätung gestartet.

Aber auch heute gibt es wieder starken und unberechenbaren Wind. Zeitweise ist es sogar gefährlich für die Springer. Doch nachdem gestern bereits abgesagt wurde, soll heute der Wettkampf durchgezogen werden. Gestartet wird von Luke 11. Doch nach ein paar Springern wurde wieder zwei Luken nach oben gegangen. Aber besonders schwierig ist es für die Springer direkt nach dem Absprung, da haut der Wind besonders rein und es sieht doch schon gefährlich aus.

Jurij Tepes legte einen perfekten Sprung hin und da hatte zur Folge, dass sie Springer wieder zur Luke 11 zurück mussten. Der Slowene nutzt den starken Aufwind und setzt unten auch noch den Telemark und das bei 235,65 m.
Nur ein paar Springer weiter ist die Marke schon wieder Geschichte. Anders Fannemel bringt das Stadion zum kochen! 244,5 Meter für den Youngster aus Norwegen. Das ist nur zwei Meter unter dem Weltrekord von Johan Remen Evensen.

Immer wieder gab es wegen zu starken Aufwind Unterbrechungen. Mittlerweile wird aus der Luke 9 gesprungen. Andreas Wank ist nach seinem Sprung stinksauer. Mit 189,5 Metern ist er hier natürlich ganz und gar nicht zufrieden.

Kofler segelt in einem blitzsauberen Flug auf 228 Meter und reiht sich hinter Fannemel auf Position zwei ein!
Als Richard Freitag mit seinem Sprung dran ist, wird erst mal der Anlauf aus Luke 7 runtergesetzt. Das ist für Freitag besonders bitter. Aber Freitag macht das beste draus und springt 210.00m. Wir sind hier heute bereits aus Luke 14 gesprungen. Ist das noch gerecht und fair?

Alle deutschen Skiflieger schaffen es in die Top 30
Trotz der schlechten Bedingungen konnten sich alle deutschen Springer für den 2. Durchgang qualifizieren. Severin Freund schaffte es 210,50 m auf Platz 6. Richard Freitag mit 210.00m auf Platz 10. Maximilian Mechler liegt mit 204,5 m auf Platz 24 und Andreas Wank liegt auf Platz 25 mit 189,5 m.
Von ursprünglich drei Springen wird es nur 2 Springen geben danach werden wir wissen, wer Skiflug-Weltmeister ist.

Im 2. Durchgang wird der Skiflug-Weltmeister gekürt
Der 2. Durchgang startet aus Luke 10. Nach wie vor ist der Wind das Thema Nummer eins. Auch Mechler und Wank haben mit den schlechten Bedingungen zu kämpfen. Doch mit 197,5 m kann sich Wank vorerst an die Spitze setzen. Die Gruppe, der ersten zehn Athleten schließt, Matti Hautamäki. Aber auch für ihn geht es hier auf keine große Weite. 166 Meter für den Finnen. Nach 10 Springern geht es von Luke 10 zur Luke 12. Momentan fehlt der Aufwind und mittlerweile ist es schon fast ein Skispringen statt Skifliegen.

Nach nur einem Springer geht es auf Luke 14 rauf. Roman Koudelka legt einen perfekten Sprung mit 210,0 m hoch. Mit 210 Metern löst er Wank von der Spitze ab. Danach wird wieder eine ander Luke gewählt. Es geht nach oben auf Luke 16. Na da ist ganz schön mutig von der Jury. Mal sehen, wie lange die Höhe bleibt. Daiki Ito (219,0m) kann nach einem schwächeren ersten Satz wieder zurück und könnte zumindest ein paar Plätze gut machen. Richard Freitag wieder mit einem guten Flug. 212 Meter reichen zwar nicht für die Führung, aber mit Rang drei sollte er dennoch zufrieden sein.

Schlierenzauer erwischt richtig viel Rückenwind und sackt nach etwas 100 Metern regelrecht durch. 174,5 m fällt er natürlich zurück. Severin Freund hat trotz ganz schlechter Bedingungen einen super Sprung und legt mal 208,0 m hin. Das ist momentan die Führung. Anders Bardal kann trotz jetzt wieder besserer Bedingungen nicht mithalten und landet bei 203,5 m.

Fannemel kann bei Rückenwind nicht ganz überzeugen und muss sich mit 179,5 Metern zufriedengeben. Robert Kranjec legt einen perfekten Sprung hin mit 244,0 m kann er Weltmeister werden. Aber noch kommen zwei Springer.
Auch Martin Koch legt einen sehr guten Sprung hin mit 243,5 m, doch leider stürzt er aber dennoch kann er sich auf Platz 3 schieben. Rune Velta kann mit einem klasse Sprung auf Platz zwei springen.

Was für ein spannendes Finale, es wurde großer Sport geboten. Severin Freund verfehlte nur knapp das Treppchen. Am morgigen Sonntag kann Severin Freund im Mannschaftsspringen eine Medaille bei der Skiflug-WM 2012 holen.

Ergebnis Skiflug-WM 2012 in Vikersund

1. Robert Kranjec
2. Rune Velta
3. Martin Koch
4. Severin Freund
5. Daiki Ito
6. Andreas Kofler
7. Anders Bardal
8. Thomas Morgenstern
9. Richard Freitag
10. Kamil Stoch
11. Roman Koudelka
12. Jurij Tepes
13. Anders Fannemel
14. Simon Ammann
15. Janne Happonen
16. Lukas Hlava
17. Andreas Wank
18. Gregor Schlierenzauer
19. Andrea Morassi
20. Vincent Descombes Sevoie
21.Jakub Janda
22. Denis Kornilov
23. Maximilian Mechler
24. Anssi Koivuranta
25. Yuta Watase
26. Jure Sinkovec
26. Matti Hautamäki
28. Jan Matura
29. Björn Einar Romören
30. Olli Muotka
Morgen findet das Teamfliegen bei der Skiflug-WM 2012 in Vikersund statt.