TV und Shows Skandal bei DSDS 2011: Entscheidungsshow abgebrochen-keiner fliegt 5. Mottoshow

Skandal bei DSDS 2011: Entscheidungsshow abgebrochen-keiner fliegt 5. Mottoshow

358
TEILEN

Skandal bei DSDS 2011: Entscheidungsshow abgebrochen-keiner fliegt: Was für ein Chaos am Ende der 5. Mottoshow. Eigentlich lief die 5. Mottoshow wie immer. Die Kandidaten trällerten ihre Songs, wie immer manche mehr schlecht als Recht. Auch hagelte es wieder Kritik wie immer für Zazou. Aber auch Patrick Nuo hatte gestern wenig Gutes über die Kandidaten zu sagen. Egal letztlich flog eh keiner raus. Was war passiert? Die Kandidaten bekommen immer eine Telefonnummer zugeordnet. Bedeutet Sebastian hatte die 1, Marco die 2 und Zazou die 3. Die anderen spielen erst mal keine Rolle. Auf einer Anzeigetafel wurden aber die Nummern von Marco und Zazou vertauscht. Fataler Fehler, denn Zazou gehört seit mehreren Shows zu den Wackelkandidaten und Marco eher zu den Favoriten. Doch auch Moderator Marco Schreyl sagte die Endnummer falsch an. Die Verwirrung perfekt. Deutlich sah man wie abgenervt Marco ist. Er fühlte sich betrogen. Er stand sogar bei der Zwischenmoderation einfach auf und ging.
Dann ist es wahrscheinlich erst den anderen aufgefallen. Denn Dieter Bohlen machte Marco Schreyl ganz dezent, wie Bohlen so ist, auf den Fehler aufmerksam. Ab dann war das Chaos perfekt. Schreyl wusste gar nichts mehr. Schreyl etwas ungehalten in Bohlens Richtung. „Man kann es einem Moderator auch einfacher machen.“

Währenddessen riefen natürlich immer noch die Fans an. Dann die Entscheidung: Die laufende Abstimmung wurde kurz vor Mitternacht abgebrochen. Die Jury entschied: Es fliegt kein Kandidat raus! Die einzig richtige Entscheidung alles andere wäre den Kandidaten unfair gegenüber gewesen und eigentlich auch nicht machbar.
DSDS-Notar Dr. Fleischhauer erklärte: Nur die letzte Einblendung der Nummer war falsch. Alle bis dahin eingegangenen Anrufe zählen in der nächsten Woche. Die Fans die später angerufen haben, haben einfach nur Pech gehabt und leider völlig umsonst angerufen.
Untern Strich kann man sagen Glück für einige Kandidaten, dass alle eine Runde weiter sind. Erst einmal brauchen nun die Kandidaten keine drei Songs singen, sondern noch einmal zwei. Aber auch für die die nicht so gut gesungen haben oder einen Texthänger (Pietro) hatten ist es eine zweite Chance.
So ein Chaos gab es bisher bei „Deutschland sucht den Superstar“ nicht. Aber naja irgendwann ist immer das erste Mal und kann durchaus mal passieren. So bekommen die Fans von DSDS noch eine Mottoshow dazu. Bedeutet das Finale findet nun nicht am 7. Mai 2011 statt.