TV und Shows Sensation bei Günther Jauch – gleich zwei Antworten richtig

Sensation bei Günther Jauch – gleich zwei Antworten richtig

292
Teilen

Das gab es in der Geschichte von „Wer wird Millionär“ wohl noch nie. Eine Frage und zwei Antworten sind richtig. Hätte das die Kandidatin mal eher gewußt, dann hätte sie die Antwort ohne Überlegung gewußt und wäre eine Runde weiter. Leider stieg sie vorher aus, weil sie die Antwort nicht wußte.
Die Kandidaten beschäftigte sich mit der 16.000 Euro Frage, aber kam zu keinen Ergebnis. Sie entschied sich für den 50:50 Joker. Er ließ wie üblich zwei Antworten stehen. Doch auch hier wußte die Kandidatin nicht welche die richtige Anwort ist. Natürlich wollte die Kandidatin nichts riskieren und hörte bei 8000 Euro auf. Pech für sie, sie hätte einfach irgendeine der beiden Antworten nehmen können, denn beide wären richtig gewesen, berichtet „bild .de“. Denn bei der entscheidenden Frage „Bei welchen bestimmten Verkaufsangeboten findet man häufig die Angaben „gechipt…?“ lauteten die Antwortmöglichkeiten: A:…geschliffen, poliert; B:…getunt, tiefergelegt; C…geimpft, entwurmt; D:…geknöpft, figurbetont. Günther Jauch löste auf – Antwort C hätte die Münchnerin eine Runde weiter gebracht. Aber auch Antwort B wäre korrekt gewesen. Denn auch Autos können gechipt, getunt und tiefergelegt sein.
RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer erklärt „bild.de“, dass die Begriffskombination „gechipt, geimpft, entwurmt“ vor allem bei Anzeigenverkauf von Hunden gebräuchlich sei. „Die Begriffsanreihung ‚gechipt, getunt, tiefergelegt‘ kommt bei Verkaufsangeboten nicht vor. Es gibt zwar das so genannte ‚Chip-Tuning‘, im Internet wird jedoch kein einziges Auto als ‚gechipt, getunt, tiefergelegt‘ angeboten.“ Und gerade nach einer gängigen Kombination von Begriffen sei bei „Wer wird Millionär“ gefragt worden, was durch Verwendung der Anführungszeichen deutlich gemacht worden sei. Aber so richtig falsch hätte die Kandidatin bei Wahl der Auto-Antwort auch nicht gelegen. (t-online)
Hätte das die Kandidatin mal eher gewußt. Aber hätte, wenn und aber. Leider brachte es die Kandidatin nicht weiter.