TV und Shows Schwiegertochter gesucht: Beate wirft das Handtuch-Projekt zum zweiten Mal gescheitert

Schwiegertochter gesucht: Beate wirft das Handtuch-Projekt zum zweiten Mal gescheitert

458
Teilen

Schwiegertochter gesucht: Beate wirft das Handtuch-Projekt zum zweiten Mal gescheitert: Beate ist nicht das erste Mal bei der Sendung dabei. Schon einmal suchte sie einen Mann aber auch da klappte es nicht. Nun bewarb sie sich bei Kratzbild Fan Peer. Doch auch dort wollte es mit der Liebe nicht klappen.
Peer wollte Beate und Tamara, doch schon in der ersten Sendung merkte man da liegt Streit in der Luft. So richtig konnten sich beiden Frauen nicht leiden und so kam es wie es kommen musste. Beate fühlte sich als drittes Rad am Wagen. Dabei hat diesmal Beate alles gegeben. Sie wollte Peer mit einem Gedicht überraschen. „Wenn du eine Träne in meinem Auge wärst, würd‘ ich nie wieder weinen, aus Angst dich zu verlieren.“ Dumm nur auch Tamara machte sich Gedanken und hatte für Peer einen Spruch parat.: „Lieber Peer, ich dank dir sehr für deine Einladung, drum kam ich her.“
Tja nun hatte Peer die Qual der Wahl, bei so viel „romantischer Texte“, was soll er machen. Klar, dass er hier schon an die Grenzen des möglichen gestoßen war. Was nun, aber die eifersüchtige Beate nahm das Zepter in die Hand und forderte Peer zum Gespräch. Sie fühlt sich zu wenig beachtet, eben wie das dritte Rad am Wagen. Keine schöne Situation für Peer und vor allem für Beate. Beate forderte unter Tränen mehr Beachtung von Peer. Nur wird er dies einhalten, immerhin gibt es da noch Tamara.
Bereits zum Abendessen wurde es Beate wieder zu viel und sie meinte forsch. „Hatten wir vorhin nicht was besprochen? Ich fühl mich wie das dritte Rad am Wagen“, fuhr sie Peer an. Ups das hat Peer wohl dann versemmelt. Beate gab auf sie ließ sich von den Eltern abholen und beendete so die unglückliche Situation. Peer hat ja noch Tamara. Nun ist Beate wieder zu haben. Aber es gibt ja bald wieder eine neue Staffel von „Bauer sucht Frau“ und nach einer Schwiegertochter wird nächstes Jahr sicherlich auch wieder gesucht.