Sport Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury gibt Rücktritt bekannt

Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury gibt Rücktritt bekannt

282
TEILEN
Fußball
Fußball

Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury gibt Rücktritt bekannt: Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury hat auf die anhaltenden Querelen um seine Person reagiert und seinen Rücktritt vom Boxsport erklärt. Der 28 Jahre alte Brite teilte diese Entscheidung in einem mit Beschimpfungen überladenen Tweet mit.

Fury hatte Wladimir Klitschko im November 2015 einstimmig nach Punkten besiegt und dem Ukrainer sämtliche WM-Gürtel abgenommen. Dieser wartete bisher vergebens auf einen Rückkampf. Bereits im Juli wurde der Kampf gegen Klitschko abgesagt. Fury soll sich am Knöchel verletzt haben. Nun kam die erneute Absage für den Kampf am 29. Oktober.

„Boxen ist die traurigste Sache, an der ich je beteiligt war“, schrieb Fury, und ergänzte: „Ich bin der Größte, und ich bin außerdem in Rente.“

Doch kurz danach twitterte er: „Sobald es mir besser geht werde ich das verteidigen, was meins ist: Der Schwergewichts-Thron.“

Bei einer Kontrolle am 22. September durch die amerikanische Anti-Doping-Agentur VADA war er in einer Probe positiv auf Kokain getestet worden. Einen Tag später hatte Fury den für den 29. Oktober geplanten Rückkampf gegen Klitschko abgesagt. Als Begründung wurden gesundheitliche Schwierigkeiten angegeben.

Der Bezwinger von Wladimir Klitschko hatte schon mehrfach von Rücktritt gesprochen. Im Ring stand er letztmals vor knapp einem Jahr.