Sport Schwere Zeiten für Michael Schumacher- Ferraristi nennen ihn einen Verräter

Schwere Zeiten für Michael Schumacher- Ferraristi nennen ihn einen Verräter

303
Teilen

Schwere Zeiten für Michael Schumacher- Ferraristi nennen ihn einen Verräter: So hat sich das Michael Schumacher bestimmt nicht vorgestellt. Er wollte eigentlich mit seiner Rückkehr den Fans und natürlich sich eine Freude machen. Doch nun sieht es so aus als würde er einige Fans verlieren. Sagte Schumacher erst kürzlich in einem Interview, dass sich sicherlich die Italiener freuen endlich wieder ihren Schumi zu sehn, sehen das die Ferraristi wohl ein wenig anders.
Es ist sogar die Rede von Verrat. Hört sich fast so an als habe Michael Schumacher ein paar Fans zumindest aus dem italienischen Lager verloren. Zu groß sitzt bei den Ferraristi die Enttäuschung, dass Schumi jetzt für Silber fährt.
Bei der offiziellen Vorstellung des neuen Flitzers, Ferrari F10 sagte die Sportzeitung „Corriere dello Sport“ nennt den neuen Wagen gar den „Anti-Schumi- Ferrari“. Die Tifosi fiebern dem Duell zwischen Ferrari und Mercedes entgegen, „das dem Fußballmatch Italien- Deutschland gleicht“.
„Die Ferrari- Präsentation erfolgt ganz im Zeichen des Made in Italy. Eine Antwort auf die Provokation des Ex- Freundes Schumacher, jetzt Verräter an Bord eines Mercedes“, schießt die seriöse Tageszeitung „La Repubblica“, gegen Schumi und schreibt weiter: „Er scheint Applaus und das Geld vergessen zu haben, das er mit Ferrari verdient hat.“(t-online)
Wir werden sehen wie der Kleinkrieg zwischen Schumacher und den Ferraristi weitergeht. Jubelrufe darf er wohl nicht erwarten. Nicht mehr lange und die Formel 1 Saison 2010 startet. Am 14. März startet das erste Rennen der neuen Saison in Bahrain.
Die Zeiten, wo die Italiener Schumacher liebten sind wohl vorbei. Aber die Deutschen freuen sich, um so mehr über sein wieder kommen.