Sport Schock: Wladimir Klitschko muss WM Kampf gegen Jean-Marc Mormeck absagen

Schock: Wladimir Klitschko muss WM Kampf gegen Jean-Marc Mormeck absagen

337
TEILEN

Schock: Wladimir Klitschko muss WM Kampf gegen Jean-Marc Mormeck absagen:
Schlechte Nachrichten für alle Box-Fans. Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko muss seine geplante Titelverteidigung am kommenden Samstag in Düsseldorf gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck krankheitsbedingt absagen.

„Ja, das wird leider so sein. Wladimir ist sehr traurig und am Boden zerstört, aber er hat wieder extreme Schmerzen bekommen“, sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte.

Wladimir Klitschko
Wladimir Klitschko

Foto: ©RTL / Stefan Menne

Klitschko musste am Wochenende wegen einem Nierenstein operiert werden. Der Weltmeister der Verbände WBA, IBF und WBO hatte im Trainingslager in Going eine Nierenkolik erlitten. Daraufhin wurde Klitschko in ein Krankenhaus gebracht. (newscode berichtete)Dann am Samstag der Eingriff.

Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten soll nun eine Entzündung aufgetreten sein. Diese Zwang Wladimir Klitschko bereits den Auftritt bei Günther Jauchs Jahresrückblick 2011 kurzfristig abzusagen. „Ihm ist schlecht geworden, er ist in die Klinik gefahren. Er fühlt sich nicht besonders gut“, hatte sein Bruder Witali Klitschko erklärt.

Zunächst glaubten alle noch, dass der Kampf am Samstag(10.12.) gegen Jean-Marc Mormeck stattfinden kann. Klitschko wollte gegen den 39-jährigen Mormeck seinen 20. WM-Kampf bestreiten und diesen mit dem 50. K.-o.-Sieg feiern.
Doch der muss nun erst einmal verschoben werden.