Sport Schock: Michael Schumacher kämpft nach Skiunfall um sein Leben

Schock: Michael Schumacher kämpft nach Skiunfall um sein Leben

294
Teilen

Schock: Michael Schumacher kämpft nach Skiunfall um sein Leben: Die Sportwelt und die Fans von Michael Schumacher sin geschockt. Der siebenmalige Formel 1 Weltmeister kam mit schweren Kopfverletzungen nach einem Skiunfall ins Krankenhaus in Grenoble. Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten soll Schumacher im Koma liegen und auch in Lebensgefahr schweben.

Schumacher war am Sonntagvormittag beim Skilaufen in Meribel in den französischen Alpen schwer gestürzt und mit dem Kopf gegen einen Felsen geprallt. Dabei soll er schwere Kopfverletzungen erlitten haben.

Schumis Familie steht in den schweren Stunden bei. Sie wachen an seinem Krankenbett. Inzwischen finden sich immer mehr besorgte Schumacher Fans vor dem Krankenhaus ein um seinem Idol so nah wie möglich zu sein. Wie Medien berichten soll Michael Schumacher bereits zum zweiten Mal operiert worden sein, was aber in der Pressekonferenz dementiert wurde.

Es soll heute 11 Uhr eine Pressekonferenz über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher geben. Auch in der Pressekonferenz gab es wenig gutes zu hören. Die Lage sei „außerordentlich ernst“. Das erklärten die behandelnden Ärzte auf einer Pressekonferenz in Grenoble. „Er ist in ein künstliches Koma versetzt worden. Wir versuchen, die Gehirnödeme zu reduzieren und den Druck zwischen Gehirn und Schädel so weit wie möglich zu verringern. Er wurde ein einziges Mal operiert, der Eingriff fand ohne größere Schwierigkeiten statt“, sagte ein behandelnder Arzt.

Bereits bei der Ankunft im Krankenhaus habe Schumacher Hirnschädigungen gehabt, ohne Helm hätte er den Unfall wohl nicht überlebt. Ein weiterer Eingriff sei momentan nicht geplant. Über mögliche Spätfolgen wollen die Ärzte nicht Auskunft geben.