Sport Schock im 2. Bundesliga Spiel Cottbus- Osnabrück- Flamur Kastrati schwer verletzt-...

Schock im 2. Bundesliga Spiel Cottbus- Osnabrück- Flamur Kastrati schwer verletzt- bewusstlos

229
TEILEN

Schock im 2. Bundesliga Spiel Cottbus- Osnabrück- Flamur Kastrati schwer verletzt- bewusstlos:
Die Zweitliga-Partie zwischen Energie Cottbus und dem VfL Osnabrück ist von einer schweren Verletzung des Osnabrücker Profis Flamur Kastrati überschattet worden. Der norwegische Stürmer blieb nach einem harmlos wirkenden Zweikampf mit Markus Brzenska in der 80. Minute regungslos liegen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:0 für Energie.
Die Teamärztin leistete erste Hilfe bis der Notarztwagen kam. „Er war während der 15 Minuten immer wieder bewusstlos“, sagte VfL-Trainer Karsten Baumann. Die Fans beider Mannschaften waren geschockt und es gab immer wieder Kastrati-Sprechchöre.
„Es ist wahrscheinlich eine Verletzung im Bereich der Halswirbelsäule. Nach der Untersuchung im Krankenhaus werden wir hoffentlich Genaueres wissen“, hatte Lothar Gans, der Sportdirektor des VfL, vorher gesagt. Energies Brzenska sagte: „Ich hoffe und bete, dass es ihm gut geht. Die Situation kann ich nicht genau realisieren. Wir sind zusammengeprallt und er lag dann da und war ohne Bewusstsein.“ (t-online)
Inzwischen hat Energies Pressesprecher Lars Töffling mitgeteilt, dass Kastrati nicht in Lebensgefahr schwebt.
An Fußball spielen war nach dem Unfall nicht mehr zu denken. Dennoch wurde die Zeit nachgespielt. 12 Minuten sollte nachgespielt werden. Zwischenzeitlich gab es auch Pfiffe gegen den Schiedsrichter. Doch laut FIFA-Regelwerk ist es gar nicht so einfach möglich das Spiel abzupfeifen. Daher einigten sich beide Teams darauf, keinen Torschuss mehr zu versuchen und spielten sich 14 Minuten lang den Ball einfach nur zu.
Eine feine Sache beider Mannschaften. Hoffen wir, dass Flamur Kastrati nicht allzu schwer verletzt ist und bald wieder auf dem Platz steht.