Sport Schock bei der MotoGP: Horrorunfall- Marco Simoncelli ist tot

Schock bei der MotoGP: Horrorunfall- Marco Simoncelli ist tot

254
TEILEN

Schock bei der MotoGP: Horrorunfall- Marco Simoncelli ist tot:Schock bei der MotoGP zum GP von Malaysia. Der Rennfahrer Marco Simoncelli stirbt bei GP von Malaysia in Sepang nach einem Unfall in der ersten Runde. Simoncelli stürzte und wurde anschließend von zwei Fahrern überrollt.

In der ersten Runde des Rennens in Malaysia blieb der Sechste der WM-Wertung nach einem Vorderradrutscher auf der Ideallinie liegen. Bei Simoncelli wurde durch die Wucht des Aufpralls der Helm vom Kopf geschleudert. Er lag bewusstlos auf der Strecke. Der Spanier Alvaro Bautista konnte dem plötzlichen Hindernis noch so gerade ausweichen. Die kurz darauf folgenden Edwards und Rossi schafften das nicht mehr. Simoncelli wurde umgehend ins Medical Centre gebracht.

Der 24-Jährige erlag noch an der Rennstrecke seinen schweren Brust-, Kopf- und Nackenverletzungen, die er sich im Rennen der Königsklasse MotoGP beim WM-Lauf von Malaysia in Sepang zugezogen hatte. Das teilten die Veranstalter mit.

Rote Flagge und Rennabbruch waren die sofortige Folge. Das Rennen wurde auch nicht mehr neu gestartet und ersatzlos gestrichen.