TV und Shows Schlag den Raab: Stefan Raab lässt Hockey-Profi Jan-Marco keine Chance

Schlag den Raab: Stefan Raab lässt Hockey-Profi Jan-Marco keine Chance

483
TEILEN

Schlag den Raab 2015: Stefan Raab lässt Hockey-Profi Jan-Marco keine Chance: Auch in der erste Ausgabe des neuen Jahres lässt Stefan Raab seinem Herausforderer keine Chance. Die Zuschauer wählten den ehemaliger Hockey-Profi Jan-Marco.

Der hatte allerdings nicht die geringste Chance, gegen Raab zu punkten. Kein Wunder, dass das Endergebnis eindeutig war: Mit 74 zu 31 Punkten schloss der Raabinator ab.

Körperlich war sicherlich der Hocky Profi in besserer Form allerdings ließ er sich zu Fehlern hinreisen, was Raab die Punkte einbrachte. Jan-Marco konnte sich das erste Spiel sichern, doch leider gibt es da auch nur einen Punkt.

Danach legte Raab richtig los und gewann Spiel 2 bis 7. Spiel 8 und 9 ging dann wieder an Jan-Marco. Spiel 10 bis 12 sicherte sich Raab. Spiel 13 war dann ein Matchballspiel für Raab. Doch das konnte Jan-Marco für sich entscheiden. Doch Raab sicherte sich Spiel 14 und machte den Sieg perfekt.

Im „Schlag den Raab“-Jackpot liegen damit für die nächste Show 1,5 Millionen Euro.

Hier die Spiele des Abends im Überblick

SPIEL 1: AUSWRINGEN

Wer schafft es in 90 Sekunden mehr Wasser aus einem Handtuch zu wringen? Stefan hat wieder seine ganz eigene Technik, aber Jan-Marco kann mit Kraft überzeugen und knapp den ersten Punkt für sich verbuchen. 1-0 für Jan-Marco!

SPIEL 2: RINGTENNIS

Tennis einmal anders. Mit einem Ring bewaffnet treten die beiden Kontrahenten auf den Court. Mit Geschick und der richtigen Taktik kämpft sich Stefan zurück in die Partie und holt sich seine ersten Punkte: 2-1 für Stefan.

SPIEL 3: BLAMIEREN ODER KASSIEREN

Beide Kontrahenten tun sich dabei überraschend schwer und die meisten Punkte werden durch falsche Antworten vergeben. Am Ende zieht Stefan das Tempo aber an und gewinnt: 5-1 für Stefan.

SPIEL 4: PLATZBAHNKEGELN

Mit einer Holzkugel müssen Kegel getroffen werden, allerdings muss vorher eine Barriere überwunden werden. Jan-Marco wird sicherlich kein Fan dieses Spiels, denn er schafft es immer wieder mal so gar keinen Kegel abzuräumen. Leichte Punkte für den Raabinator, der seine Führung auf 9-1 ausbaut.

SPIEL 5: TUMBLING DICE

Auf einem Brett mit verschiedenen Markierungen muss ein Würfel geschnippst werden. Die Augen, die auf dem Würfel zu sehen sind, werden mit der jeweiligen Markierung auf dem Brett multipliziert. Bei dieser Mischung aus Glück und Können hat Stefan wieder einmal die Nase vorn. Mittlerweile führt der mit 14-1!

SPIEL 6: SHREDDER

Auf einer Mischung aus einem Segway und einem Panzer, names Shredder, müssen Stefan und Jan-Marco möglichst schnell durch einen Parcours. Wie soll es auch anders sein, der Raabinator rast ungefährdet zu einem Start-Ziel-Sieg. Stefan führt mit 20-1.

SPIEL 7: SCHLITTSCHUH-VERFOLGUNG

Stefan legt einen Blitzstart hin und holt sich die ersten beiden Durchgänge. Dumm nur, dass die Kondition danach vollkommen am Ende ist. Jan-Marco holt sich die nächsten beiden Durchgänge und sieht wie der sichere Sieger aus. Doch dann rutscht Jan-Marco weg und Stefan erbt den Sieg. Der Raabinator führt nun mit 27-1!

SPIEL 8: SPORTARTEN

Hinweise, die auf eine Sportart verweisen, werden nacheinander vorgelesen. Wer schneller buzzert, darf eine Antwort abgeben. Ist sie richtig, bekommt man einen Punkt, bei falscher Antwort geht der Punkt an den Gegner. Mit Sportarten kennt sich der Hockey-Profi aus. Jan-Marco macht ganz wichtigen Boden gut und verkürzt auf 9-27!

SPIEL 9: AUSZEICHNEN

Mit einem Preisauszeichner müssen 500 Dosen mit einem Preisschild versehen werden. Raab legt ein unfassbares Tempo an den Tag und ist als Erster fertig. Wäre da nicht eine Dose vergessen worden … ! Stefan möchte nicht glauben, dass er einen Fehler gemacht hat, aber die Punkte gehen dennoch an Jan-Marco. Der verkürzt weiter – nur noch 18-27.

SPIEL 10: KOFFER PACKEN

Bei einer Runde Koffer packen wird das Gedächtnis ordentlich gefordert. Beide Kontrahenten können sich äußerst viel merken, doch der Schnorchel mag Jan-Marco nicht mehr einfallen. Stefan baut seine Führung wieder aus: 37-18!

SPIEL 11: FRISBEE-GOLF

Die Frisbee muss in den Behälter und wer die meisten Punkte hat gewinnt. Doch die Punkte sind von der Abwurfposition abhängig. Stefan hat die Technik schnell raus und kann als Erster 15 Punkte erreichen. Jan-Marco muss nachlegen – schafft er aber nicht. Die Punkte gehen auf Stefans Konto, der nun mit 48-18 in Führung liegt.

SPIEL 12: WER LÜGT?

Steven stellt Behauptungen auf und die Kandidaten müssen entscheiden, ob die darauf genannten Antworten der Wahrheit entsprechen. Zum großen Unmut von Stefan und Jan-Marco sagen einige Zuschauer immer wieder vor. Stefan lässt sich davon weniger beeinflussen und holt sich ganz knapp die Punkte für dieses Spiel. Da er nun mit 60-18 führt ist das nächste Spiel ein Matchballspiel.

SPIEL 13: PFEILE WERFEN

Bei Schlag den Raab wird aber nicht auf eine Punktescheibe geworfen, sondern auf rote und blaue Luftballons. Wer zuerst alle Ballons seiner Farbe zerstört, der gewinnt das Spiel. Spannung bis zum letzten Wurf – bei dem holt sich Jan-Marco den Sieg in diesem Spiel. Matchball abgewehrt, er verkürzt auf 31-60.

SPIEL 14: WER IST DAS?

Jan-Marco hat offensichtlich einige Nachrichtensendungen in letzter Zeit geschaut, aber einem Lebemann wie Stefan Raab macht in dieser Disziplin so schnell keiner was vor. Stefan holt sich den Gesamtsieg und schlägt Jan-Marco mit 74-31.