TV und Shows „Schlag den Raab“ Regeländerung wegen Handgelenkbruch

„Schlag den Raab“ Regeländerung wegen Handgelenkbruch

306
Teilen

„Schlag den Raab“ Regeländerung wegen Handgelenkbruch: Am Samstag findet wieder „Schlag den Raab “ statt. Aber es wird zu einer Regeländerung kommen. Stefan Raab hat sich das Handgelenk gebrochen und somit ist er leicht im Nachteil, wenn dann Spiele kommen wo er die Hand benötigt. Also werden die Regeln verändert.
„Schlag den Raab“ wird zu „Schlag den Raab mit links“. Moderator und Spielleiter Matthias Opdenhövel erklärt die Regeln: „Alles, wofür Hände gebraucht werden, müssen Stefan Raab und sein Herausforderer mit der schwächeren Hand meistern.“ Im Jackpot warten eine Million Euro darauf, mit links gewonnen zu werden.
„Schlag den Raab“, auch mit links bleibt das Spielprinzip das gleiche: Bis zu 15 Spiele unterschiedlichster Disziplinen entscheiden über Sieg und Niederlage. Gewinnt der Herausforderer, nimmt er den mittlerweile auf eine Million Euro angewachsenen Jackpot mit nach Hause. Behält Stefan Raab die linke Oberhand, wächst die Gewinnsumme für die erste Ausgabe von „Schlag den Raab“ im neuen Jahr auf 1,5 Millionen Euro an. Matthias Opdenhövel moderiert die einmalige Links-Ausgabe von „Schlag den Raab“, Frank Buschmann kommentiert die einzelnen Spiele. Die musikalische Rahmengestaltung liefern die neue POPSTARS-Band LaVive mit ihrer Debüt-Single „No Time For Sleeping“ und Cee-Lo Green mit seinem Hit „Fuck You“.
Na dann wird sicherlich eine lustige Sache, denn wer nicht gerade Linkshänder ist weiß wie schwierig es ist mit der schwächeren Hand zu arbeiten.Quelle: ProSieben, nc