TV und Shows Sandy Meyer-Wölden lüftet Geheimnis der Trennung per SMS

Sandy Meyer-Wölden lüftet Geheimnis der Trennung per SMS

383
TEILEN

Bisher müßte es ja jeder schon mitbekommen haben, dass Boris Becker und Sandy Meyer -Wölden kein Paar mehr sind.
Über den Grund der Trennung und wer sich von wen getrennt hat, gibt es zwei verschiedene Meinungen. Genaue Details drangen bis jetzt noch nicht an die Öffentlichkeit. Doch das hat sich nun geändert. Sandy lüftete in der neusten „Stern“-Ausgabe das Geheimnis um die Trennungs-SMS. „Entweder du meldest dich – oder es ist vorbei“ sei der Wortlaut der Textmitteilung an ihren Verlobten gewesen, berichtet die 25-Jährige in dem Interview. In Wahrheit sollte das keine Trennung sein, Sandy wollte nur das Boris Becker sich meldet. „Es war nicht meine Absicht, Schluss zu machen. Es war so, dass ich in New York todkrank im Bett lag, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Nebenhöhlenentzündung. Und dann höre ich tagelang nichts von meinem Verlobten! Ich wusste nicht, wo er war. Er ging nicht ans Telefon, und es gab kein persönliches Gespräch.“Ihre SMS sei ein „Appell einer ratlosen Frau“ gewesen, ein „emotionaler Notruf“. Sandy weiter: „Stattdessen hat er sich gleich an die Öffentlichkeit gewandt, ohne persönliche Aussprache mit mir. In der Presse stand dann zu lesen, dass ich ihn verlassen hätte. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen.“ Wer von beiden sich nun von wen getrennt hat, das werden wir wohl nie so richtig erfahren. So muß sich der Leser selbst ein Bild machen. Boris scheint dies nicht sonderlich schwerzufallen . Er zeigt sich bereits des öffteren mit seiner früheren Freundin Lilly Kerssenberg. Auf die Frage ob aus ihr und Boris noch einmal ein Paar werden könnte antwortete Sandy: „Er hat sich absolut nicht wie ein Gentleman verhalten. Damit kommt er als Mann für mich nicht mehr infrage.“