TV und Shows Popstars-Gabriella kämpft beim Jugendamt um ihre Tochter

Popstars-Gabriella kämpft beim Jugendamt um ihre Tochter

494
TEILEN

Seit der „Popstars“-Staffel wissen alle das Gabriella eine Tochter hat.
Die leider nicht bei ihr aufwächst. Das Töchterchen von Gabriella wurde vom Jugendamt in eine Pflegefamilie gegeben. Schwierige Lebensumstände brachten das Jugendamt damals zu dem Schritt. „Ich wohnte mit meinem Vater und meinem Freund in einer kleinen Wohnung. Es gab oft Streit“, so Gabriella zu „Bild“. Nun hat sich für Gabriella alles geändert. Mittlerweile läuft ihr Leben in geordneten bahnen. Seit sie in der Popstars-Staffel gewonnen hat und ein Mitglied der Mädchenband „Queensberry“ ist verdient Gabriella regelmäßig Geld. So das sie für den Lebensunterhalt für sich und ihre Tochter gut sorgen könnte. Nun kämpft sie beim Jugendamt und fleht: „Gebt mir meine Tochter zurück!“ „Ich könnte inzwischen sehr gut für uns beide sorgen. Ich habe eine neue Wohnung, verdiene regelmäßig Geld. Ich möchte endlich wieder meine Tochter in die Arme schließen „, so Gabriella zu „Bild“. Um endlich wieder ihre Tochter zu sehen hat Gabriella inzwischen einen Anwalt eingeschaltet. Sandra Kaiser (Anwältin von Gabriella) zu „Bild“: „Grundsätzlich hat jede Mutter natürlich ein Besuchsrecht, das gilt auch für Gabriella.“ Von Seiten des Jugendamtes wird Gabriella im Moment nicht viel Hoffnung gemacht. Aber sie wird kämpfen, so wie wir sie alle bei „Popstars“ kennengelernt haben wird sie nicht aufgeben.