TV und Shows Popstars 2010: Hass gegen Rosalie- Maria ist RAUS-so war die Show

Popstars 2010: Hass gegen Rosalie- Maria ist RAUS-so war die Show

315
Teilen

Popstars 2010: Hass gegen Rosalie- Maria ist RAUS-so war die Show: Na was war das für eine aufregende Sendung. Da war ja alles dabei nackte Haut, Tränen, Wut, Hass. Wer dachte es geht vordergrundig um Musik der hatte gestern in der Workshop ein wenig Pech. Diesmal ging es mehr um Haare, streit, Video. Also kurzum um Aussehen.
Der erste Schock für die Mädchen war der Besuch beim Friseur. Die Kandidatinnen mussten zum Umstyling und sich von ihren langen Haaren trennen, mal eine neue Farbe akzeptieren. Da kullerten schon die Tränen als die Mädchen nur hörten Haare ab. Einige wollten sogar alles hinschmeißen. Gut wer jetzt ein Mädchen ist kann das wahrscheinlich nachvollziehen, dennoch für den Traum Popstar muss man eben auch mal was riskieren. Taten schlussendlich auch alle Mädchen und einige waren von sich selbst sehr begeistert und fanden sich einfach nur noch geil. Besonders hart traf es hier die blondgelockte Jessica. Ihre Haare wurden ganz kurz geschnitten und dann auch noch rot gefärbt. Jessica fand, dass sie einfach nur „scheiße“ aussieht. Naja und ihrer Mutter wiedersprach ihr nicht wirklich. Danach hieß es posieren und schön aussehen. Nein wir sind nicht bei „Germanys next Topmodel“, doch kurz hatte man das Gefühl. Posen vor der Kamera scheint bei Popstars eben auch wichtig zu sein. Die Mädchen sollen in den künftigen Videos eben auch schön rüberkommen. Esra, Katrin, Julia und Isabelle durften sich zum Hit von Shakira „Whenever, Whereever“ im Schlamm wälzen. Meike, Diba, Sash und Maria mussten sich nackt auf einer rosa Plüschwolke zum Song von Katy Perrys „California Gurls“ ausprobieren. Die meisten Probleme hatte hier Diba, sie kam mit dem nackt sein nicht so klar.
Doch dann sollte der große Streit folgen. Im Haus ist Handyverbot, alle Mädchen mussten deshalb ihre Handys abgeben. Natürlich dürfen sie trotzdem mit ihren Familien reden, aber eben nur 5 Minuten am Tag. Das scheint einigen zu wenig zu sein. Ein paar Mädchen gingen deshalb auf die Straße an eine Telefonzelle um mal ordentlich mit anderen zu plaudern. Dumm nur, wenn man dabei erwischt wird. So erging es Rosalie. Anstatt einfach alles zuzugeben und auf die Strafe zu warten rastete sie aus und verpetzte auch noch die Mädchen die ebenfalls mit draußen waren, aber eben nicht erwischt wurden. Schon mächtig unfair von Rosalie. Ihre Aktion spaltet das Haus in zwei Lager.
Auf der einen Seite Rosalie und auf der anderen Seite der Rest der Mädchen. Nur Sash versucht zwischen den Parteien zu vermittel. Man hatte schon oft den Eindruck das Rosalie am liebsten mal zugeschlagen hätte. Hat sie aber nicht stattdessen ist sie Detlef D! Soost mal ordentlich übers Maul gefahren. Das gefiel dem natürlich gar nicht. Der Gesang wurde da schon fast zur Nebensache. Bei der Entscheidung staunten alle nicht schlecht als es hieß Maria muss gehen Rosalie darf bleiben. Aber Detlef D! Soost versprach Rosalie ihr das Leben zur Hölle zu machen. Er würde sie so sehr fordern, dass sie sich gewünscht hätte rausgeflogen zu sein. Doch Rosalie lehnte dankend ab. Sie geht freiwillig. Schon strahlten die Augen der anderen Mädchen. Doch dann alles wieder auf Anfang Rosalie bleibt, die anderen Mädchen ziehen eine Fleppe. Esra und Diba ziehen aus dem gemeinsamen Schlafzimmer mit Rosalie aus.
In der nächsten Woche wird es wahrscheinlich wieder heftig, denn die Mädchen gehen zum boxen. Wird sich dort Rosalie im Griff haben? Sie fordert schon mal Katrin zum Kampf auf. Aber das alles nächste Woche.