TV und Shows Popstars 2009: Wurde Pauline aus der Show gemobbt?

Popstars 2009: Wurde Pauline aus der Show gemobbt?

454
Teilen

Oh je war das eine Sendung gestern. „Popstars “ die Show die manchmal doch recht fies ist. So auch gestern. Eigentlich stelle ich mir nur eine Frage was war los? Warum gingen plötzlich alle auf Pauline los? Schauen wir uns die Sendung mal etwas genauer an.
Man hatte das Gefühl das irgendwie alle recht streitlustig waren. Gut von Detlef D! Soost kennt man es nicht anders aber auch Kate Hall, selbst sie rastete aus.
Angefangen hat alles meiner Meinung nach mit einem Friseurbesuch von Pauline und zwei anderen Jungen. Da ging die Zickerei unter den Mädchen schon los. Einige waren eifersüchtig , dass eben Pauline dafür ausgewählt wurde. So wurde sie dann auch begrüßt als sie ihr neues Styling präsentierte. Es gab nur schlechtes, was die anderen Mädchen für sie übrig hatten. Irgendwie sprach da nur der Neid. Als es dann ans Tanztraining ging war eigentlich ganz logisch das Pauline die Schritte nicht so gut drauf hat wie die anderen Mädchen die bereits übten als Pauline beim Friseur saß. Aber das zählte bei den anderen Mädchen nicht und wieder prügelten alle auf sie ein. Das sollte sich auch durch die ganze Sendung ziehen.
Bis Pauline freiwillig das Handtuch warf. Gut ihre Aussage danach ich weiß nicht so recht wie ich die einordnen soll. Aber vielleicht war es nur so eine Schutzbehauptung von ihr. Sie sagte „Ich wollte nur nach Las Vegas“. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort jemand mitmacht nur um nach Las Vegas zu kommen.
Pauline erklärte vor der Gruppe ihren Ausstieg: „Ich steige aus. Ich will Esra nicht im Weg stehen und fühle mich nicht mehr wohl.“ Doch anstatt zu akzeptieren, hauten Detlef D! Soost und Kate Hall verbal weiter drauf: „Versteck dich nicht hinter Esra. Du wolltest doch nur nach Las Vegas.“ Kate Hall schüttelte der 16-Jährigen die Hand und sagte ironisch: „Herzlichen Glückwunsch, du bist eine gute Schauspielerin.“
Es half alles nichts Pauline wollte nur weg, sehr zur Freude der anderen Mädchen.
Nur einer aus der Gruppe hielt zu Pauline Danny. Aber er wurde doch recht unverschämt und das kostete ihm am Ende auch die Weiterfahrt in die nächste Runde. Er betitelte Paulines ehemals beste Freundin Elena sei ein „Judas“, ließ der Tanzlehrer schließlich vor allen bei der Entscheidung verlauten.
Vor der Jury mochte Danny dann nicht zu der Aussage stehen: „Ich hab Jesus auf der Brust“ , war seine Begründung. Wenig überraschend zeigte sich D! auch in diesem Fall unbarmherzig: „Wir brauchen keinen Kandidaten, der den anderen das Leben zur Hölle macht.“ Er habe auch Verantwortung für die anderen und deshalb sei Danny RAUS.
Auch Damien musste gehen. Nächste Woche ist dafür Burim wieder dabei – er rückt für Pauline nach.
Auch nächste Woche geht es wieder heiß her.