TV und Shows Popstars 2009 Halbfinale- Zuschauer verarscht- jetzt ermittelt Medienaufsicht

Popstars 2009 Halbfinale- Zuschauer verarscht- jetzt ermittelt Medienaufsicht

643
Teilen

Der Skandal in der Halbfinalshow von „Popstars“ 2009 ist diese Woche das Gesprächsthema. Irgendwie fühlt sich jeder verarscht. Alle warteten gespannt wer denn nun in die große Finalshow am heutigen Donnerstag(10.12.) einzieht.
Doch leider passierte mal wieder nichts. Es wurde lediglich ein Duo Elif und Nik bekannt gegeben die schon im Finale stehen. Dann die angeblich freudige Überraschung, niemand flog mehr raus, also wurden die Leute aufgefordert weiter für ihre Duos anzurufen. Mittlerweile zieht das ganze so weite Kreise, dass die Medienaufsicht gegen den Sender Pro Sieben ermittelt. Ingeborg Zahrnt von der Landesmedienanstalt Berlin Brandenburg sagte gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Wir prüfen, ob hier unlauterer Wettbewerb, Betrug oder Irreführung vorliegt.“
Das schlechte an der Sache ist die Zuschauer zu Hause und auch im Saal wurden aufgerufen für ihr Duo was ins Finale einziehen soll, kostenpflichtig anzurufen. Natürlich werden das wie immer auch viele getan haben. Die Zeit war knapp, da ja eigentlich an diesem Abend eine Entscheidung fallen sollte. Aber nicht nur die Zuschauer zu Hause waren überrascht, dass eben nichts passierte, nein auch die Zuschauer im Saal. Die Zuschauer machten sich ordentlich durch Pfiffe und Buhrufe Luft. Natürlich fühlen sich die Zuschauer an der Nase herumgeführt. Dies wird auch in verschiedenen Internet Kommentaren sehr deutlich. Dort wird teilweise sogar aufgerufen die Sendung heute Abend nicht zu sehen.
Der Internet-Medienmagazin „dwdl.de“ hakte bei ProSieben nach. „Das war eine geplante redaktionelle Entscheidung. Schon häufiger wurden bei ‚Popstars‘ Teile einer Entscheidung erst in der nachfolgenden Sendung aufgelöst“, erklärte ProSieben-Unternehmenssprecher Christoph Körfer auf die Anfrage.