TV und Shows Oliver Pocher arbeitet künftig für Sat. 1

Oliver Pocher arbeitet künftig für Sat. 1

322
Teilen

Ich glaube zu hören das Oliver Pocher zum Privatsender Sat.1 wechselt kam dann doch etwas überraschend.
Es wurde zwar des öfteren gemunkelt, dass Pocher für die ARD nicht tragbar sei. Er machte oft Witze die ihm auch von seinem eigenen Arbeitgeber zu weit unter die Gürtellinie gingen. Und einfach nur geschmacklos waren. Deshalb wurde Kritik in den eigenen Reihen laut und einige wollten das Pocher geht. Aber so leicht wollte die ARD dann doch nicht Pocher gehen lassen.
Doch nun die Überraschung. Nach dem Abschied bei „Schmidt & Pocher“ bei der ARD erhält nun Pocher überraschender Weise eine eigene Late-Night-Show bei dem Privatsender Sat.1. Diese soll wöchentlich laufen. In der Show soll er einzelne Ereignisse für den Sender präsentieren, wie Sat.1 am Mittwoch in Berlin mitteilte. „Ich hatte nie Angst um meinen Arbeitsplatz“, sagte Oliver Pocher zu „BILD“. „Aber jetzt bin ich erleichtert, dass die Katze aus dem Sack ist. Es gab auch mit RTL und ARD gute Gespräche“, sagte Pocher. „Wichtig war mir aber die Langfristigkeit und der Sendeplatz.“ Zudem habe er die Möglichkeit, für Sat.1 weitere TV-Events zu produzieren und neue Shows zu konzipieren. Die WDR Indentantin Monika Piel bedauert das Pocher die ARD verlässt, aber sie konnten mit den Konditionen die Sat. 1 geboten hat nicht mithalten. „Für seine Entscheidung habe ich dennoch Verständnis, da wir mit den Konditionen, die Sat.1 ihm bietet, nicht mithalten können.“
Sat.1-Geschäftsführer Guido Bolten begrüßte das „Ausnahmetalent“ beim Privatsender. „Ich freue mich sehr, dass wir ihn langfristig für unseren Sender gewinnen konnten.“ Quelle:Bild