Auto und Mobiles Octavia Facelift 2024 – Der Bestseller der Marke präsentiert sich aufgefrischt

Octavia Facelift 2024 – Der Bestseller der Marke präsentiert sich aufgefrischt

94
Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter_Octavia
Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter Octavia © Skoda
Werbung

Der Bestseller der Marke präsentiert sich aufgefrischt und mit neuen Ausstattungsmerkmalen
Skoda Auto wertet seine legendäre Modellreihe Octavia auf. Mit mehr als sieben Millionen verkauften Einheiten ist er das mit Abstand meistverkaufte Modell der Marke. Jetzt präsentiert der Hersteller die aktuelle vierte Generation des Octavia mit aufgefrischtem Design.

Es wird vor allem durch den überarbeiteten Skoda Kühlergrill und die neuen Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation geprägt. Der Octavia steht weiterhin als Fließhecklimousine und Kombiversion zur Verfügung. Die Kunden dürfen sich auf eine noch reichhaltigere Serienausstattung freuen. Sie umfasst unter anderem das 10 Zoll große Digital Cockpit und die Zweizonen-Climatronic. Darüber hinaus verwendet Skoda für den Innenraum noch mehr nachhaltige Materialien. Zusätzliche Sicherheits- und Assistenzsysteme optimieren die aktive und passive Sicherheit. Die neue Angebotsstruktur stellt erweiterte Möglichkeiten für die Individualisierung des Octavia bereit.

Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter Octavia
Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter Octavia © Skoda

Klaus Zellmer, Vorstandsvorsitzender von Skoda Auto, erklärt: „Unsere Kunden erwarten zu Recht sehr viel vom Octavia. Mit der Modellauffrischung bringen wir unser bestverkauftes Modell jetzt auf ein neues Niveau. Durch Innovationen wie das komplett neu gestaltete Infotainmentsystem, neue Sicherheitssysteme, den verstärkten Einsatz nachhaltiger Materialien und noch lichtstärkere Scheinwerfer eignet er sich nun noch besser für die Entdecker des Alltags. Ich bin überzeugt, dass unsere jüngste Ausgabe des Octavia die Fahrer und ihre Passagiere überraschen und begeistern wird – und seinen Status als unser beliebtestes Modell bekräftigt.“

Martin Jahn, Skoda Auto Vorstand für Vertrieb und Marketing, ergänzt: „Der Octavia bildet das Rückgrat der Marke Skoda. In seiner vierten Generation und nach mehr als 7,1 Millionen verkauften Einheiten setzt der aufgewertete Octavia diese Erfolgsstory fort. Die nachgeschärfte Frontansicht, neue Assistenzsysteme sowie das hochmoderne Infotainment das erstmals ein zentrales 13-Zoll-Display umfasst, werden dazu beitragen, dass unser aufgefrischter Bestseller seine Position als eines der erfolgreichsten Modelle in Europa behaupten kann. Ganz sicher wird er weiterhin die Entdecker des Alltags beeindrucken durch seine Vielseitigkeit, das attraktive Design und das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter Octavia
Skoda Octavia Facelift 2024 überarbeiteter Octavia © Skoda

Neue Impulse für die Markenikone
Die vierte Octavia-Generation der Neuzeit geht mit frischem Selbstbewusstsein in die nächste Phase ihres Modellzyklus. Die Aufwertung umfasst unter anderem neu gestaltete vordere und hintere Stoßfänger sowie den modifizierten Skoda Grill. Ebenfalls neu sind die Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation, überarbeitete LED-Heckleuchten mit animierten Blinkern sowie zahlreiche neu kreierte Leichtmetallfelgen. Die neue Angebotsstruktur besteht fortan aus den vier Ausstattungslinien Essence, Selection, Sportline und RS sowie neun Design Selections für den Innenraum. Neben neuen und umweltschonenden Materialien für Sitze, Armaturenträger und Türverkleidungen gehört je nach Version auch das 10 Zoll große Digital Cockpit zur Serienausstattung. Das bekannte Digital Cockpit Plus im 10-Zoll-Format, das in der dritten Generation des Octavia debütierte, bleibt als Option im Angebot. Auf Wunsch können die Kunden erstmals für den Octavia ein 13 Zoll großes Infotainmentdisplay ordern. Den KI-basierten Chatbot ChatGPT integriert Skoda zu einem späteren Zeitpunkt serienmäßig in die digitale Sprachassistentin Laura. Durch die Ergänzung von Laura durch ChatGPT ergeben sich viele neue Möglichkeiten, die weit über die bislang umsetzbaren Sprachbefehle hinausgehen. Auch der Intelligente Parkassistent und das fernbediente Parken ziehen erstmal in den Octavia ein. Die Motorenpalette besteht aus zwei 1,5 TSI-Benzinern mit optionaler Mild- Hybridtechnologie, zwei leistungsstarken 2,0 TSI-Benzinaggregaten und zwei TDI-Turbodieseln. Die Leistungsspanne erstreckt sich von 85 kW (115 PS) bis 195 kW (265 PS). Darüber hinaus erweitert Skoda Auto ein weiteres Mal das reichhaltige Angebot an aktiven und passiven Sicherheitsausstattungen. Der neue Aufmerksamkeits- und Müdigkeitsassistent erfasst das Verhalten des Fahrers durch vielfältige Daten und Parameter. Insgesamt schützen bis zu zehn Airbags die Insassen des aufgewerteten Octavia.

Infografik der aufgewertete Octavia RS
Infografik der aufgewertete Octavia RS © Skoda

Der Bestseller von Skoda und seine Erfolgsgeschichte
Seit 27 Jahren, dem 1996 erfolgten Produktionsbeginn der modernen Ausgabe des Skoda Octavia, bildet dieses Modell einen Eckpfeiler des Unternehmens und gilt als Lieblingsmodell der Kunden. Die bisherigen vier Generationen haben über sieben Millionen Käufer in mehr als 60 Ländern durch ihr großes Raumangebot, die modernen Technologien, ein herausragendes Sicherheitsniveau und das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Auch die internationalen Fachmedien loben den Octavia in höchsten Tönen.

Aufgewerteter Octavia_Combi RS und überarbeiteter Octavia
Aufgewerteter Octavia_Combi RS und überarbeiteter Octavia © Skoda

Auffälligste Merkmale des überarbeiteten Skoda Octavia
Auffälligste Merkmale des überarbeiteten Auftritts des Skoda Octavia sind die neu gestalteten Front- und Heckschürzen sowie der aufgewertete Skoda Kühlergrill. Die fortschrittlichen Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation mit ihren neuen Crystallinium-Elementen und 36 individuellen Matrixsegmenten leuchten die Straße noch besser aus als ihre Vorgängerversion. Zugleich verhindern sie noch effektiver, dass der entgegenkommende Verkehr durch das Fernlicht geblendet wird.

Octavia Facelift 2024
Octavia Facelift 2024 © Skoda

Progressivere Scheinwerfer und Heckleuchten verbessern Sicht, Sichtbarkeit und
Sicherheit

Schon in der Serienausführung besitzt der Octavia nun Frontscheinwerfer mit LED-Technologie. Für die Ausstattungslinien Selection und Sportline stehen zudem Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation zur Wahl, die RS-Versionen erhalten diese serienmäßig.Sie erzeugen eine neuartige Lichtsignatur und enthalten zwei LED-Module, deren visuelle Wirkung das neue Crystallinium-Element zusätzlich betont. Es unterstreicht die Konturen der Scheinwerfer und wirkt wie geschliffenes Kristallglas. Während das äußere Bi-LED-Modul für
Abblend- und Fernlicht sorgt, besteht das innere Modul aus 36 in zwei Reihen angeordneten Matrixsegmenten – zwölf mehr als in der vorigen Version. Diese Konfiguration ermöglicht eine noch bessere Ausleuchtung und schirmt entgegenkommende Fahrzeuge noch effizienter vom Lichtkegel des Fernlichts ab. Eine Allwetterfunktion ersetzt die bisherigen Nebelscheinwerfer. Sie passt die Lichtabgabe jederzeit optimal an die aktuellen Wetterverhältnisse an. Eine Basisversion der LED-Heckleuchten zählt bereits in den Ausstattungen Essence und Selection zur Serienausstattung. Die Topversion weist eine animierte Coming-/Leaving-Home-Funktion sowie animierte Blinker auf. Genau wie der obere Teil der C-förmigen Leuchteinheiten erstrecken sie sich bis in die Gepäckraumklappe. Diese Ausführung gehört bei den Sportline- und RS-Versionen zum Serienumfang, für Selection steht sie als Option zur Wahl.

Attraktive Farbpalette und neue Raddesigns
Bei der Auswahl der Räderdesigns weist der überarbeitete Octavia attraktive Neuzugängeauf. Bis auf die Räder der Einstiegsversion Essence handelt es sich durchgehend um Leichtmetallfelgen. Neu im Programm sind unter anderem die silbern ausgeführten,aerodynamisch optimierten Matar-Räder im 16-Zoll-Format. Für den Octavia Sportline stehen die neuen 18-Zöller Vega Aero in Schwarz mit glanzgedrehten Akzenten zur Wahl. Als Option bietet Skoda das 18-Zoll-Design Lerna und die ausschließlich für den RS verfügbaren 19-Zöller Elias an. Sie zeichnen sich durch ihr glanzgedrehtes Design in Silber oder Anthrazit mit schwarzen Aeroeinsätzen aus. Die Farbpalette des Octavia enthält drei Unifarben und sieben Metallictöne. Exklusiv für Octavia Sportline und RS nimmt Skoda das knallige Mamba-Grün ins Programm, während das ebenfalls auffällige Phoenix-Orange ausschließlich für den Octavia Combi verfügbar ist.

Werbung