TV und Shows Ninja Warrior Germany Finale: Kein Sieger aber Oliver ist der Held der...

Ninja Warrior Germany Finale: Kein Sieger aber Oliver ist der Held der 1. Staffel

495
TEILEN
Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands
Der Finalist Oliver Edelmann aus Seeheim-Jugenheim schafft als einziger von 28 Finalisten den Parcours der ersten Runde. (Sieg Parcours 1, nach dem Buzzer drücken)

Ninja Warrior Germany: Leider gibt es keinen Sieger im Finale: Es ist die härteste Show in Deutschland. Auch in den USA brauchte es sieben Anläufe bis es den ersten Ninja Warrior geben sollte.

Auch in Deutschland ist der erste Versuch gescheitert. 240 Kandidaten nahmen teil, 28 qualifizierten sich für das Finale von „Ninja Warrior Germany“.

Doch nur einer schaffte es überhaupt, die erste Runde des Final-Parcours zu meistern: Cheerleader Oliver Edelmann. Daran merkt man schnell es ist wirklich die härteste Show.

 Finalist Oliver  (Parcours 1, Windspiel)
Finalist Oliver (Parcours 1, Windspiel)

Oliver Edelmann kann sich irgendwie schon als Sieger sehen, denn nur er schaffte den schwierigen Kurs.
Der 22-Jährige schaffte es als einziger das letzte Hindernis des ersten Parcours „die unsichtbare Leiter“ zu erklimmen – und das in allerletzter Sekunde.

1,3 Sekunden vor Ende des Vier-Minuten-Countdowns drückte er den roten Buzzer. „Oli, du bist ein Gott“, schrie Buschi fasziniert.

 Finalist Oliver  (Parcours 1, unsichtbare Leiter)
Finalist Oliver (Parcours 1, unsichtbare Leiter)

Fotos: © RTL / Stefan Gregorowius

Im zweiten von insgesamt vier Final-Läufen verließen Oliver die Kräfte. Neun Hindernisse hätte er absolvieren müssen, am vierten scheiterte er. „Die Kraft hat gefehlt, der erste Parcours war mega-hart“, kommentierte Oliver sein Scheitern.

Da auch er den vierten Parcours nicht bewältigen konnte, gibt es keinen Sieger der ersten Staffel – und die 100.000 Euro Siegprämie bleiben im Safe.