Auto und Mobiles Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten beim Euro NCAP Crashtest

Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten beim Euro NCAP Crashtest

425
TEILEN
Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten im Euro NCAP Crashtest
Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten im Euro NCAP Crashtest

Neuer Peugeot 208 erster Kleinwagen mit Bestnote im EuroNCAP Crashtest nach neuem Bewertungsverfahren: Der neue Peugeot 208 ist der erste Kleinwagen der 5 Sterne im Euro NCAP Crashtest erreichen konnte. Der neue 208 wurde nach den 2012 noch einmal verschärften Standards für Fußgängerschutz getestet und erzielte dabei die best mögliche Wertung von fünf Sternen. Er ist damit der erste Kleinwagen, der nach den neuen Bewertungskriterien „Fünf Sterne“ erzielt.

Gewichtsreduzierung beim neuen Peugeot 208 geht nicht zu Lasten der Sicherheit
Trotz der Gewichtsreduzierung von 110 Kilogramm im Vergleich zu seinem Vorgängermodell belegt der Crashtest, dass dies nicht zu Lasten der Sicherheit des Fahrzeugs geht. Damit wird der 208 mit höchster Fahrsicherheit und exzellenter Umwelteffizienz zum Maßstab im Segment.

Hoher Sicherheitsstandart schon serienmäßig beim neuen 208
Mit serienmäßigen ABS, ESP, sechs Airbags, Isofix-Kindersitzhalterungen, Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Warnleuchte und Signal bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt vorn und deformierbarer Sicherheitslenksäule verfügt der neue Peugeot 208 über innovative Merkmale zur Steigerung der aktiven Sicherheit. Auch die passive Sicherheit des 208 rangiert auf Top-Niveau im Kleinwagensegment. Dafür sorgen das ultrahochfeste Stahlblech sowie die vorderen Träger aus Aluminium, die im Falle eines Frontal-Crashs wirkungsvoll die Aufprallenergie absorbieren.

Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten im Euro NCAP Crashtest
Neuer Peugeot 208 mit Bestnoten im Euro NCAP Crashtest

Foto:© Hersteller

Peugeot 208 beweißt beim Euro NCAP Crashtest hohes aktives und passives Sicherheitsniveau
Mit der Höchstwertung im Euro NCAP Crahstest beweist der neue Peugeot 208 sein hohes aktives und passives Sicherheitsniveau. Auch die neugestaltete Architekur des Armaturenträgers mit „schwebenden“ Instrumenten und die ergonomische Sitzposition des Fahrers sorgen für eine erhöhte Fahrsicherheit. Die Instrumente liegen direkt im Sichtfeld des Fahrers oberhalb des sehr kleinen und flach stehenden Lenkrads. Diese Anordnung ermöglicht eine agile und präzise Fahrweise mit freiem Blick auf die Straße. Schon nach sehr kurzer Zeit entsteht hinter dem Lenkrad das Gefühl, förmlich mit dem Auto verwachsen zu sein.


Was wird alles getestet beim Euro NCAP Crashtest
Zum Verfahren des EuroNCAP Crashtests zählen unter anderem ein Frontalaufprall mit 64 km/h, Seiten- und Heckaufpralltests sowie ein simulierter Zusammenprall mit einem Fußgänger bei 40 km/h. Getestet wurden die Fahrzeuge in den Kategorien Erwachsenen-Insassenschutz, Kindersicherheit, Assistenzsysteme und Fußgängerschutz.