Auto und Mobiles Neuer Audi A6 Avant-Motoren und Ausstattung des Luxus-Kombi

Neuer Audi A6 Avant-Motoren und Ausstattung des Luxus-Kombi

536
TEILEN

Neuer Audi A6 Avant-Mehr Diesel Power im neuen A6 Avant-Preis, Ausstattung und Infos zum Neuen Audi A6 Avant:
Ab einem Preis von 40.850 Euro wartet der neue Audi A6 Avant seit Juni diesen Jahres bei den Händlern auf die neuen Besitzer.
Mit Motoren von 177 bis 313 PS wird das Leistungsspektrum beim Neuen Audi A6 Avant abgedeckt. Der neue Audi A6 Avant setzt mit seinem niedrigen Gewicht Maßstäbe. Seine Karosserie besteht zu etwa 20 Prozent aus Aluminium-Komponenten – Audi, der Leichtbau-Pionier im internationalen Wettbewerb, legt einmal mehr die Messlatte höher. Gegenüber dem Vorgängermodell ist das Gesamtgewicht um bis zu 70 Kilogramm gesunken, der A6 Avant 2.0 TDI beispielsweise bringt leer nur 1.640 Kilogramm auf die Waage.

Internet im neuen Audi A6 Avant
Auch beim Thema connect, der vollen Anbindung ans Internet, führt der neue Audi A6 Avant den Wettbewerb an. In Kooperation mit Google kommen spezielle Online-Services ins Auto, darunter eine Sonderzielsuche per Sprachsteuerung. Ein WLAN-Hotspot erlaubt den Passagieren freies Surfen und Mailen.

Neuer Audi A6 Avant S line
Neuer Audi A6 Avant mit mehr Diesel-Power

Neuer Audi A6 Avant mit 565 Liter Volumen im Gepäckraum
Der Gepäckraum des neuen A6 Avant bietet 565 Liter Volumen; durch Umklappen der Lehnen wächst er auf 1.680 Liter. Auf Wunsch liefert Audi viele praktische und feine Features. Zu ihnen gehört die sensorgesteuerte, automatisch öffnende Heckklappe: Wenn der Fahrer, am Heck stehend, ein gültiges Bewegungsmuster unterhalb des hinteren Stoßfängers ausführt, veranlassen berührungslose Sensoren die Öffnung der Klappe.

Motoren und Getriebe im neuen Audi A6 Avant (2011)

Audi schickt den neuen A6 Avant mit fünf direkt einspritzenden Motoren ins Rennen, zwei Benzinern und drei TDI. Sie leisten zwischen 130 kW (177 PS) und 220 kW (300 PS). Etwas später folgt ein 3.0 TDI mit Biturbo-Aufladung und 230 kW (313 PS). Ihre souveräne Kraft geht mit wegweisender Effizienz einher – der Verbrauch ist gegenüber dem Vorgängermodell um bis zu 21 Prozent gesunken. Der 2.0 TDI beispielsweise kommt im Mittel mit nur 5,0 Liter Kraftstoff pro 100 km aus.
Je nach Motorisierung gibt Audi dem neuen A6 Avant unterschiedliche Kraftübertragungen mit einer Sechsgang-Handschaltung, die stufenlose multitronic, die auf schnelle Schaltvorgänge optimierte Achtstufen-tiptronic oder die sportliche Siebengang S tronic. Neben dem Frontantrieb steht der permanente Allradantrieb quattro bereit. Auf Wunsch verteilt das Sportdifferenzial die Kräfte flexibel zwischen den Hinterrädern.

Viele Fahrerassistenzsysteme im neuen Audi A6 Avant
Der Spurwechselassistent Audi side assist inklusive Audi pre sense rear wird ebenfalls bei 30 km/h Geschwindigkeit aktiv. Zwei Radarsensoren im Heck überwachen das Geschehen hinter dem A6 Avant auf etwa 70 Meter Distanz. Wird ein erkanntes Fahrzeug für einen Spurwechsel als kritisch eingeschätzt, leuchtet eine gelbe LED-Anzeige im Gehäuse des Außenspiegels auf. Falls der Fahrer dennoch den Blinker zum Spurwechsel setzt, wird die Anzeige hell und blinkt mit hoher Frequenz – ein Signal, das praktisch nicht zu übersehen ist.
Tempolimitsanzeige im neuen A6 Avant
Die Tempolimitanzeige kann Geschwindigkeits-Schilder, ihre Zusatztafeln und ihre Aufhebungszeichen erkennen und präsentiert sie als Grafiken im Display des Fahrerinformationssystems oder im optionalen Head-up-Display. Dafür wertet das System die Bilder aus, welche die Videokamera am Innenspiegel liefert.

Neuer Audi A6 Avant
Ab 40.850 Euro gibt es den neuen Audi A6 Avant

Nachtsichtassistent im neuen Audi A6 Avant
Ein weiteres Highend-System im neuen Audi A6 Avant ist der Nachtsichtassistent mit Markierung erkannter Fußgänger. Seine Ferninfrarot-Kamera (FIR) reagiert auf die Wärme, die von Objekten ausgeht. Ein Rechner wandelt die Informatio­nen in Schwarzweiß-Bilder um und zeigt sie auf dem großen Display des Fahrerinformationssystems (FIS).Während die kühlere Umgebung dunkel erscheint, werden Menschen und Tiere auffällig hell dargestellt. Die Bildverarbeitungs-Software erkennt Personen bis maximal 100 Meter Distanz und hebt sie durch gelbe Markierungen im Display hervor. Wenn der Rechner eine gefährliche Situation annimmt, wird sie rot markiert, zugleich ertönt ein Warngong. Optional erscheint eine rote Warnung auch im Head-up-Display. Die Ferninfrarot-Kamera sitzt in einem der Audi-Ringe im Singleframe-Grill. Sie kann mit ihren 24 Grad Öffnungswinkel bis zu 300 Meter vorausblicken, weit über den Bereich des Fernlichts hinaus. Ein Schutzfenster schützt die Kamera vor Steinschlag; bei Kälte wird es beheizt und bei Verschmutzung zusammen mit den Scheinwerfern gesäubert. Wie jedes Assistenzsystem arbeitet auch der Nacht­sichtassistent innerhalb gewisser Systemgrenzen. Außerdem ist im neuen Audi A6 Avant ein Parkassistent mit an Bord. Für komfortables Parken stellt Audi verschiedene Optionen zur Wahl. Die Einparkhilfe plus verwendet akustische und optische Anzeigen. Erweiterbar ist das System um die Rückfahrkamera. Diese arbeitet mit einem Fischaugen-Objektiv.

Ausstattung des neuen Audi A6 Avant
Die Komfortklimaautomatik, die Start-Stop-Taste für den Motor und das Multifunktions-Lederlenkrad im Vierspeichen-Design dienen dem entspannten Fahren. Zudem sind das MMI Radio mit 6,5 Zoll-Bordmonitor, ein Licht- und Regensensor, eine elektromechanische Parkbremse, ein Anfahrassistent, eine Geschwindigkeitsregelanlage, eine akustisch dämmende Frontscheibe sowie elektrisch beheiz- und einstellbare Außenspiegel an Bord. Armlehnen vorn und hinten sowie viele Ablagen erhöhen den Sitzkomfort; die hinteren Lehnen lassen sich asymmetrisch geteilt klappen.

Innenraum des neuen Audi A6 Avant
Innenraum des neuen A6 Avant

Fotos:© Hersteller

Das Glanzpaket rund um die Seitenfenster und die eleganten Leichtmetallräder in den Formaten 16 und 17 Zoll (je nach Motorisierung) setzen dem Exterieur optische Highlights auf. Eine Kontrollfunktion überwacht den Luftdruck der Reifen; das adaptive Bremslicht warnt nachfolgende Fahrer bei Notbremsungen. Die Gehäuse der Außenspiegel integrieren helle LED-Blinker.

Das Sicherheitspaket ist umfassend geschnürt – es beinhaltet je zwei Front-, Seiten- und Kopfairbags, vier Gurtstraffer, das integrale Kopfstützensystem, fünf Kopfstützen sowie Isofix-Befestigungen für Kindersitze im Fond. Das System Audi pre sense basic rundet die Sicherheitsausstattung ab.

Das serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select integriert bei allen aufgeladenen Motoren den neuen Modus „efficiency“. Die Top-Motorisierungen im neuen A6 Avant bringen ihre Kräfte über Automatikgetriebe und den permanenten Allradantrieb quattro auf die Straße. Bei den frontgetriebenen Versionen ist das Stabilisierungssystem ESP mit elektronischer Quersperre Serie. Bei allen Aggregaten tragen ein Start-Stop-System und ein Rekuperations­system zum geringen Kraftstoffverbrauch bei.

Umfangreiche Sonderausstattung im neuen A6 Avant
Für den neuen Audi A6 Avant bietet Audi zahlreiche Sonderausstattungen an. Zu ihnen zählen das Fahrerinformationssystem, das Head-up-Display, eine Vierzonen-Klimaautomatik mit separatem Bedienteil im Fond, eine Standheizung, eine breite Auswahl Lenkräder, eine Diebstahl­warnanlage und Sonnen-Rollos für den Fond. Weitere luxuriöse Optionen sind das Lichtpaket, der Komfortschlüssel für den bequemen Fahrzeug-Zugang, die elektrische Tür-Zuziehhilfe, die elektrisch anklappbaren Außenspiegel, der Garagentoröffner und der automatisch abblendende Innenspiegel. Darüber hinaus liefert Audi eine – auf Wunsch abgedunkelte – Dämm-/Akustikverglasung und ein zweiteiliges Panorama-Glasdach. Die Sitz-Varianten sind ebenfalls extrem vielseitig – sie reichen von der elektri­schen Lordosenstütze über die Sportsitze bis zu den Komfortsitzen, auf Wunsch mit Belüftung und Massage. Für die Fondsitze stehen Seitenairbags und ein Ablagepaket zur Wahl. Der Komfortschlüssel inklusive sensorgesteuerter Gepäckraumentriegelung, ein elektrisches Abdeckrollo und viele weitere praktische Ausstattungen machen das Beladen noch bequemer.

Für Liebhaber des Besonderen hat Audi viele individuelle Lösungen vorbereitet – ein Lederpaket, feine Bezüge und Dekoreinlagen sowie ein S line Sportpaket, das den Innenraum in Schwarz taucht. Es integriert ein Sportfahrwerk, 18- oder 19 Zoll-Räder, Sportsitze, ein spezielles Lederlenkrad und weitere Details im Interieur. Ergänzend dazu lässt das S line Exterieurpaket die Außenansicht des A6 Avant noch dynamischer erscheinen. Weitere Individualisierungs-Features, etwa aus dem Programm Audi exclusive, sind in Vorbereitung. Für besonders dynamische Fahrer offeriert Audi zwei Sportfahrwerke. Das Sportdifferenzial ergänzt den quattro-Antrieb perfekt, für mehrere Versionen stehen automatische Getriebe zur Wahl. Schaltwippen am Lenkrad machen den Umgang mit ihnen noch sportlicher. Die Luftfederung adaptive air suspension bringt samtigen Abrollkomfort mit sportlicher Dynamik zusammen. Das optionale Räderprogramm reicht bis zum Format 20 Zoll mit Reifen der Serie 255/35.

Die Lichttechnologie ist eine besondere Stärke von Audi. Für den A6 Avant mit Xenon plus-Scheinwerfern steht das adaptive light mit der gleitenden Leucht­weitenregulierung zur Wahl. Die Top-Version sind die LED-Scheinwerfer. Zusammen mit ihnen und den Xenon plus-Scheinwerfern liefert Audi auch die Heckleuchten in LED-Technik.

Technische Daten und des neuen Audi A6 Avant-Neuer A6 Avant im Überblick

Karosserie

Länge 4,93 Meter, Radstand 2,91 Meter
Innovatives Karosseriekonzept, viele Komponenten aus Aluminium gefertigt
Xenon plus- und LED-Scheinwerfer sowie adaptive light Option
Variabler Gepäckraum von 565 bis 1.680 Liter Inhalt, auf Wunsch automatisch öffnende Heckklappe mit Sensorsteuerung sowie eine elektrische Gepäckraumabdeckung

Innenraum

Innenraum mit großzügigem Platzangebot und hochkomfortablem Charakter
Reiche Serienausstattung, breite Auswahl an Optionen aus der Luxusklasse
Head-up-Display, Ambientebeleuchtung und vordere Sitze mit Belüftungs- und Massagefunktion auf Wunsch lieferbar

Antrieb

Zum Start zwei Benzinmotoren und drei TDI, alle mit Direkteinspritzung
2.0 TDI mit 130 kW (177 PS), Verbrauch im Mittel nur 5,0 Liter pro 100 km etwas später folgt ein neuer, sportlicher 3.0 TDI mit Biturbo-Aufladung und 230 kW (313 PS)
Schaltgetriebe, multitronic, tiptronic und S tronic zur Kraftübertragung
V6-Motorisierungen serienmäßig oder optional mit quattro-Antrieb
Quattro-Antrieb mit selbstsperrendem-Mittendifferenzial und radselektiver Momentensteuerung, optional Sportdifferenzial

Fahrwerk

Neue elektromechanische Servolenkung, auf Wunsch Dynamiklenkung
Fahrdynamiksystem Audi drive select mit neuem „efficiency“-Modus für alle aufgeladenen Motoren Serie
Luftfederung adaptive air suspension mit geregelter Dämpfung Option
ESP mit elektronischer Quersperre für die Modelle mit Frontantrieb
Aufwändiges Fahrwerk, starke Bremsen, Räder bis 20 Zoll Durchmesser

Assistenz- und Infotainmentsysteme

Hochmoderne Sicherheits- und Assistenzsysteme wie Audi pre sense, adaptive cruise control mit Stop & Go-Funktion, Audi active lane assist, Audi side assist, Nachtsichtassistent, Tempolimitanzeige und Parkassistent mit Umgebungskamera
Auf Wunsch MMI Navigation plus mit MMI touch und 8 Zoll-Display
Bang & Olufsen Advanced Sound System mit 15 Lautsprechern Option
Volle Anbindung ins Internet, neue Online- und Verkehrsinformations-Dienste

Audi S6 Avant und RS6 kommt später
Zu einem späteren Zeitpunkt wird Audi auch den S6 Avant und auch die Limousine sowie den RS 6 auf den Markt bringen. Der Audi S6 wird einen 4,0-Liter-Turbo-V8 Motor haben. Im Audi RS6 wird ebenfalls der 4,0 Liter V8 Turbo Motor seine Arbeit verrichten. Die Leistung des Audi RS6 wird jenseits der 500 PS sein.