Auto und Mobiles Neue S-Klasse: Preise und Ausstattung der neuen Mercedes S-Klasse

Neue S-Klasse: Preise und Ausstattung der neuen Mercedes S-Klasse

1200
Mercedes-Benz S 350 BlueTec (W 222) mit LED Technik
Mercedes-Benz S 350 BlueTec (W 222) mit LED Technik

Die neue S-Klasseist gleich Neudefinition von luxuriösem Fahren Preise und Ausstattung der neuen Mercdes S-Klasse Die neue S-Klasse ist der wahre Inbegriff einer modernen Luxuslimousine: Sie ist exklusives First-Class-Office nach dem Vorbild eines Business-Jets und exquisite Wellness-Oase zugleich. Dabei erreicht sie Verbrauchs- und Emissionswerte, die vor wenigen Jahren selbst in der Mittelklasse utopisch schienen, und hebt gleichzeitig die Sicherheitsausstattung eines Automobils auf ein bisher unerreichtes Niveau.

Hochwertige Materialien im Innenraum der neuen Mercedes S-Klasse
Im Innenraum eröffnen neben hochwertigen Materialien zahlreiche Weltneuheiten eine völlig neue Dimension von Luxus und Komfort. Dazu gehören beispielsweise die ENERGIZING Massagefunktion nach dem Hot-Stone-Prinzip, die aktive Sitzbelüftung mit erstmals reversierenden Lüftern, die aktive und individuell einstellbare Beduftung sowie der Executive Sitz im Fond mit einer bislang unerreichten Liegeposition. Ebenso einzigartig ist das Musikerlebnis.

S-Klasse mit neue Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystem
Als erste Limousine verfügt die neue S-Klasse über das von Mercedes-Benz entwickelte Frontbasssystem und das neue Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystem – ein Hörgenuss der Extraklasse. Auf das Entertainment-System kann erstmals jeder Passagier individuell von seinem Platz aus zugreifen – eine weitere Weltneuheit.

Innenraum der neuen Mercedes S-Klasse
Innenraum der neuen Mercedes S-Klasse

S-Klasse mit neuer Lichttechnik-LED Technik im Innenraum
Auch bei der Lichttechnik setzt die neue S-Klasse eigene Akzente. Sie ist das erste Auto der Welt, das vollständig auf Glühlampen verzichtet und sowohl im Exterieur als auch im Interieur ausschließlich über sparsame LED-Technik verfügt.

Mercedes-Benz S 350 BlueTec (W 222) mit LED Technik
Mercedes-Benz S 350 BlueTec (W 222) mit LED Technik
Effiziente und sparsame Motoren bei der neuen S-Klasse
Ebenso effizient fahren die Motoren an die Spitze des Luxussegments. So verbraucht beispielsweise der S 300 BlueTEC HYBRID lediglich 4,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Und demnächst folgt mit dem S 500 Plug-In HYBRID die erste S-Klasse, bei der bzgl. Verbrauch eine Drei vor dem Komma steht.
Für ein bislang unerreichtes Höchstmaß an Sicherheit sorgen zahlreiche innovative und intelligent miteinander vernetzte Sicherheits- und Assistenzsysteme. Dank eines 360-Grad-Rundumblicks erkennen sie Gefahrenpotenziale frühzeitig, warnen den Fahrer und greifen mitunter korrigierend ein. Mercedes-Benz nennt dies „Intelligent Drive“.

Kaum wahrnehmbares Geräuschniveau im Innenraum
Windgeräuschen wirkten die Aeroakustiker bei der aerodynamischen Entwicklung gezielt entgegen. Zur Reduzierung der hochfrequenten Windgeräusche wurde vor allem das Dichtungskonzept von Scheibe und Türgriff deutlich verbessert. Aber auch der neue Außenspiegel und die entsprechend gestaltete A-Säule mit minimierter Stufenhöhe für den gezielten Ablauf von Schmutzwasser, das auf die Frontscheibe trifft, verhindert ein Ablösen der Strömung an dieser Stelle und somit Geräusche, die über Front- und Seitenscheiben ins Fahrzeug dringen können. Die Dachstruktur sowie das Schiebe-Hebedach-Modul wurden aeroakustisch weiterentwickelt, um auch an dieser Stelle den Geräuschkomfort zu verbessern. Beim Panorama-Schiebedach sorgen viele Windleitmaßnahmen (Windabweiser, Abdeckungen und Dichtungen mit angepasster Geometrie) trotz der größeren Öffnungsfläche für den gleichen hohen Geräuschkomfort wie beim Vorgänger. Mit der Summe dieser Maßnahmen wird die neue S-Klasse ihrem Anspruch gerecht und das leiseste Fahrzeug in ihrem Segment.
Ein dezentes, kaum wahrnehmbares Geräuschniveau im Innenraum der S-Klasse war das Ziel bei der Auslegung und Abstimmung der Schallisolation. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Themen Motordurchschallen und Abrollen gewidmet. Bei der akustischen Optimierung lag der Schwerpunkt neben der Absenkung des Schalldruckpegels insbesondere bei der Entwicklung eines S-Klasse-typischen ausbalancierten und wohlklingenden Gesamteindrucks.
Damit der Motorsound im Innenraum als kultiviert und unaufdringlich wahrgenommen wird, wurde die Stirnwandisolation bis in den seitlichen Bereich der A-Säule vergrößert. Darüber hinaus wurden zusätzliche Dichtebenen integriert und als hochwertige Spritzgussteile ausgeführt.
Maßgeblich zur Verminderung des Motordurchschallens tragen zudem die verbesserte Dämmung des Tunnelbereichs und eine modular aufgebaute Aggregatetrennwand aus Kunststoff bei. Durch unterschiedliche Flächengewichte wird den unterschiedlichen Klangcharakteren der Motoren Rechnung getragen.
Die als Sonderausstattung elektrisch einstellbaren Sitze im Fond stehen frei im Raum. Durch eine von der Sitzfläche über die Rückwand bis zur Hutablage gehende, großflächige Abdämpfung konnten die hochfrequenten Abrollgeräusche verringert werden. Zudem wurden Durchbrüche auf ein Minimum reduziert. Eine intelligente Luftführung innerhalb der Hutablage lässt einerseits die erforderliche Entlüftung zu und verringert andererseits den Schalleintrag über die Hutablage weiter. Die textilen Unterboden- und Radlaufverkleidungen reduzieren durch dämmende und absorbierende Wirkung die hochfrequenten Abrollgeräusche im Innenraum.
Neue S-Klasse im Windkanal
Neue S-Klasse im Windkanal

Karosserie der neuen S-Klasse- Höchste Stabilität und beste Leichtbaugüte
Hohe Crashsicherheit, überragende Steifigkeit für ein hervorragendes Fahrverhalten bei gleichzeitig bestem Geräusch- und Schwingungskomfort – das waren die Entwicklungsziele beim Rohbau der neuen S-Klasse. Sie besitzt den Aluminium-Hybrid-Rohbau der dritten Generation. Die Leichtbaugüte – die Torsionssteifigkeit im Verhältnis zu Gewicht und Fahrzeuggröße – wurde gegenüber dem Vorgänger um 50 Prozent verbessert.
Seit der Entwicklung der BR 220 in den 1990er Jahren wurde der hybride Leichtbau mit einem optimal abgestimmten Materialmix zum Aluminium-Hybrid-Rohbau weiter entwickelt. In dieser Zeit stieg der Aluminiumanteil auf über 50 Prozent. Unter anderem deshalb konnte das Gewicht der Karosse seit 20 Jahren trotz erheblich gestiegener Sicherheits- und Komfortansprüche und zusätzlicher Funktionen gehalten bzw. sogar leicht gesenkt werden. Zusätzlich kommen in der neuen Baureihe punktuell in Knotenbereichen wirkende Strukturschäume zum Einsatz. Die komplette Außenhaut der S-Klasse einschließlich des Dachs sowie der Karosserie-Vorbau bestehen aus Aluminium. Der hohe Aluminiumanteil wurde durch Nutzung der kompletten Halbzeugpalette (Guss, Strangpress, Blech) möglich. Die Sicherheits-Fahrgastzelle zeichnet sich durch die intensive Verwendung von höchstfesten Stählen aus.
Dieser Material- und Formleichtbau mit hoher Komplexität in der Fügetechnik führt dazu, dass die neue S-Klasse den Maßstab im anspruchsvollen Segment der Luxus-Limousinen nach oben verschiebt – und das ohne Mehrgewicht. Mit einer Verwindungssteifigkeit von 40,5 kN/Grad (Vorgänger: 27,5 kN/Grad) erreicht die S-Klasse einen neuen Bestwert in ihrem Segment.

Neue S-Klasse von Mercedes-Benz
Neue S-Klasse von Mercedes-Benz
Fotos:© Hersteller
Erweiterter PRE-SAFE® Schutz: Vorbeugen ist besser als heilen
Vor zehn Jahren hat Mercedes-Benz mit dem präventiven Insassen¬schutzsystem PRE-SAFE® in der S-Klasse ein wegweisendes Konzept der Sicherheitstechnologie vorgestellt, das seither kontinuierlich weiter entwickelt wird. Jetzt baut der Sicherheitspionier den Schutz abermals aus.
Die neuen PRE-SAFE Funktionen können dazu beitragen, Fußgänger- und Auffahrunfälle im Stadtverkehr zu vermeiden, Gefahrensituationen durch Folgeverkehr zu entschärfen und erweitern die Schutzfunktion des Sicherheitsgurts.

PRE-SAFE Bremse kann auch Fußgänger erkennen und bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h die Kollision durch eine autonome Bremsung vermeiden.

PRE-SAFE® PLUS kann eine drohende Heckkollision erkennen und den Folgeverkehr durch Aktivierung der hinteren Warnblinklichter in hoher Frequenz warnen. Bei anhaltender Kollisionsgefahr kann das System das stehende Fahrzeug vor einer Heckkollision festbremsen und damit das Risiko eines Schleudertraumas durch Reduzierung des aufprallbedingten Vorwärtsrucks minimieren. So kann außerdem die Gefahr von Sekundärunfällen vermindert werden. Unmittelbar vor dem Aufprall werden die PRE-SAFE® Insassenschutzmaßnahmen, insbesondere die reversiblen Gurtstraffer, ausgelöst.

Bei PRE-SAFE Impuls bewegt der Sicherheitsgurt Fahrer und Beifahrer in einer frühen Crashphase noch vor dem Anstieg der aufprallbedingten Insassenverzögerung entgegen der Aufprallrichtung. Dadurch können das Verletzungsrisiko und die Verletzungsschwere bei Frontalcrashs erheblich reduziert werden.

Sicherheit und Assistenzsysteme in der neuen S-Klasse von Mercedes

Die neue S-Klasse hat nicht mehr nur vorne Augen, sondern einen 360-Grad-Rundumblick.“ Entscheidend ist die Vernetzung aller Systeme – „Sensor-Fusion“ nennen dies die Sicherheitsexperten. Ziel ist Rundumschutz nicht nur für die Insassen eines Mercedes-Benz Modells, sondern auch für alle anderen Partner im Straßenverkehr.

Die DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot entlastet den Fahrer bei der Spurführung und beherrscht teilautonomes Staufolgefahren.

Der Bremsassistent BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent kann dank der Stereokamera bei Markierung mit unterbrochenen Linien eine belegte Nachbarspur, insbesondere durch Gegenverkehr, erkennen und durch einseitige Bremsung die Gefahr mindern, dass die Spur unbeabsichtigt verlassen wird.

Der Aktive Spurhalte-Assistent kann Gegenverkehr und eine belegte Nachbarspur erkennen und durch einseitige Bremsung die Gefahr mindern, dass die Spur unbeabsichtigt verlassen wird.

Der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus ermöglicht blendfreies Dauerfernlicht durch Ausblenden anderer Fahrzeuge im Fernlichtkegel.

Der Nachtsicht-Assistent Plus wurde weiterentwickelt und um eine Wärmebildkamera ergänzt. Der Nachtsicht-Assistent Plus kann bei Gefahr durch Fußgänger oder Tiere in unbeleuchteter Umgebung vor dem Fahrzeug durch automatische Umschaltung von Tachoanzeige auf ein brillantes Nachtsichtbild und Markierung der Gefahrenquellen warnen. Erkannte Fußgänger können darüber hinaus mit einer Spotlight Funktion angeblinkt werden. Hierdurch wird die Aufmerksamkeit des Fahrers auf die Gefahr gelenkt; gleichzeitig wird die Person am Fahrbahnrand gewarnt.

ATTENTION ASSIST kann in einem erweiterten Geschwindigkeits­bereich vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen, den Fahrer über seinen Ermüdungszustand und die Fahrtdauer seit der letzten Pause informieren, bietet eine einstellbare Empfindlichkeitsstufe und weist bei Auslösung der Warnung in der COMAND-Navigation auf Raststätten hin.

Preise der neuen Mercedes S-Klasse

Die Preise der neuen S-Klasse von Mercedes beginnen ab 79.789,50 Euro. Dafür bekommt man den S 350 BlueTEC mit kurzem Radstand.

Weitere Preise neue Mercedes S-Klasse kurzer und langer Radstand

S-Klasse mit Diesel Motor
S 350 BlueTEC kurzer Radstand 79.789,50
S 350 BlueTEC langer Radstand 85.323,00

S-Klasse mit Benzin Motor
S 400 HYBRID kurzer Radstand 85.204,00
S 400 HYBRID langer Radstand 91.094,50

Mercedes S 500 Preis
S 500 kurzer Radstand 104.601,00
S 500 langer Radstand 107.635,50