Sport Motorsport: Formel 1 ist verkauft

Motorsport: Formel 1 ist verkauft

379
Teilen

Formel 1 ist verkauft: Bisher warst es offiziell. Die Formel 1 ist verkauft. Die amerikanische Mediengruppe Liberty Media von John Malone übernimmt in zwei Schritten die volle Kontrolle über die Formel 1.

Malone kontrolliert ein weit verzweigtes, international agierendes Firmenimperium, das vor allem in der Kabel- und Medienbranche tätig ist. Der zweifache Familienvater hält außerdem zahlreiche Beteiligungen an Unternehmen.

Bernie Ecclestone bleibt der Formel 1 erhalten. Chasey Carey im neuen Management-Konstrukt eine tragende Rolle spielen, allerdings nicht als Geschäftsführer, sondern als Vorsitzender von Delta Topco, wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten.

Rein formell gesehen ist die Komplettübernahme im nächsten Jahr aber noch nicht bestätigt. Dafür erfordert es die Zustimmung von Wettbewerbs- und Finanzaufsichtsbehörden in mehreren Ländern, aber auch die Zustimmung des Automobil-Weltverbands FIA.

Stuck kritisiert Ecclestone und Co.: „Machen Formel 1 kaputt“
Der ehemalige Formel-1-Pilot Hans-Joachim Stuck hat die Zustände in der Königsklasse des Motorsports kritisiert. Von einer möglichen Übernahme der Formel 1 verspricht er sich wichtige Änderungen.